Geilenkirchen-Apweiler: Tag der Architektur: Das „Ufo” öffnet seine Türen

Geilenkirchen-Apweiler: Tag der Architektur: Das „Ufo” öffnet seine Türen

„Wasn das fürn Ufo?!” Ausflügler mit dem Fahrrad sollen es gemurmelt haben, glaubt Dirk Indiesteln im Vorbeifahren verstanden zu haben. Der Hausbesitzer schmunzelt. Denn solche Reaktionen sind ihm nicht fremd. Auch nicht die aus dem anderen Lager: Komplimente für eine mutige Architektur, für das außergewöhnliche Design, für das energetische Konzept des Gebäudes „Am Fließ”, fast am Ende der Straße.

Die Wohn- und Arbeitsstätte, welche die Betrachter offenbar in zwei Lager spaltet, hat sogar die Aufmerksamkeit der nordrhein-westfälischen Architektenkammer geweckt. Norbert Makarowski hatte den Tipp gegeben.

Denn der Fachmann - zusammen mit Thomas Jäger & Partnern im gleichnamigen Geilenkirchener Architektenbüro - ist mit dem Projekt in Apweiler bestens vertraut. Er hatte schon bei der Grundstückssuche des Ehepaares Sabine und Dirk Indiesteln entscheidend helfen können.

Zum nordrhein-westfälischen „Tag der Architektur” kann das außergewöhnliche Gebäude am Wochenende aufgesucht werden. Die Besuchszeiten in der Straße Am Fließ, Hausnummer 24, in Geilenkirchen, Stadtteil Apweiler sind am Samstag und Sonntag, 27./28. Juni, jeweils von 14 bis 17 Uhr.

Mehr von Aachener Zeitung