Geilenkirchen: Sturm wirft 20 Meter hohe Eiche auf Garage

Geilenkirchen: Sturm wirft 20 Meter hohe Eiche auf Garage

Das Sturmtief sorgte am Mitwoch in der Region für Einsätze der Feuerwehr: Die Löscheinheiten Gangelt und Stahe sowie die Bauhofstaffel der Feuerwehr Gangelt wurden am Mittwoch um 8.41 Uhr nach Mindergangelt gerufen. Dort war eine etwa zwanzig Meter hohe Eiche samt Wurzelwerk aus der Erde gerissen worden und lag auf einer Doppelgarage.

Glücklicherweise hielt das Mauerwerk dem rund eineinhalb Meter dicken Stamm stand, so dass der Baum freischwebend auf dem Gebäude liegen blieb. Die Feuerwehr sicherte zunächst die Einsatzstelle und informierte weitere Ordnungsbehörden sowie den Versicherungsträger.

Nach einer ersten Bestandsaufnahme schnitten die Feuerwehrleute das Astwerk so weit zurück, dass die Fahrbahn der Straße „Am Wald“ frei befahrbar war. Der Gehweg wurde zudem durch den Bauhof der Gemeinde Gangelt abgesperrt. In den nächsten Tagen wird laut Feuerwehr eine Spezialfirma die Beseitigung des Baumes übernehmen.

Nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz für die 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Gangelt unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Günter Paulzen beendet.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung