Übach-Palenberg: St.-Rochus-Schützenbruderschaft mit gelungenem Kirmesauftakt

Übach-Palenberg: St.-Rochus-Schützenbruderschaft mit gelungenem Kirmesauftakt

Wenn die Kirmes der St.-Rochus-Schützenbruderschaft ansteht, dann ist Alt und Jung auf den Beinen. Boscheln feierte mit den Schützen die Kirmes — die Tradition und Brauchtumspflege wird in Boscheln gelebt. Ferner kommt beim Anblick des Festplatzes Kirmesfreude auf, viele Buden und Fahrgeschäft ließen besonders die Herzen der Kinder höher schlagen.

Natürlich stand auch wieder der Kirmesball beziehungsweise Königsball auf dem Programm. In Sachen Unterhaltungsmusik macht der Bruderschaft so leicht keiner etwas vor: Mit den Flamingoboys hatten die Schützen ein Duo engagiert, das mit deutschen Schlagern für Stimmung sorgte und die Musikwünsche des Publikums traf — kein Wunder also, dass der Abend allerbeste Kirmesstimmung brachte.

Einer der Höhepunkte war die Auszeichnung verdienter und langjähriger Vereinsmitglieder. Brudermeister Thomas Zilgens würdigte zunächst die Jugend für ihre zehnjährige Mitgliedschaft: Lothar Beckers, Jerome Frings und Maurice Ratajczak.

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Kerstin Reimer, Michael Frings und Heinrich Schulte eine Auszeichnung. Seit 40 Jahren ist Arnold Riemenschneider dabei und erhielt großen Applaus aller Anwesenden.

Die höchste Auszeichnung bekam Wolfgang Henseler für seine Verdienste im Schützenwesen: Er erhielt das Silberne Verdienstkreuz im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften — und natürlich kräftigen Applaus aus dem Publikum.

Und es ging Schlag auf Schlag weiter: Gleich anschließend folgte der Tanz der Majestäten. Dabei konnte Brudermeister Thomas Zilgens verschiedene befreundete Schützenbruderschaften aus dem Stadtverband Übach-Palenberg begrüßen.