Geilenkirchen: St. Peter und Paul: Schützenbrüder feiern ihre Königin Stephanie Frohn

Geilenkirchen: St. Peter und Paul: Schützenbrüder feiern ihre Königin Stephanie Frohn

Schon das toll geschmückte Königshaus ließ in Hatterath darauf schließen, dass hier eine ganz besondere Majestät wohnt: So entdeckten die vielen Betrachter kurz vor dem Abholen der Honoratioren zum sonntäglichen Festzug viel Rosa an den liebevoll gedrehten Röschen für die Hecken und die ganz oben über dem Eingang hängende Krone.

Als dann mit Stephanie Frohn die erste Königin in der Geschichte der St.- Peter- und Paul-Schützenbruderschaft Hatterath gemeinsam mit Thomas Claßen vor die Gäste trat, kannte der Jubel kaum Grenzen.

Pünktlich zum Auftritt der Regenten schien dann auch die Sonne, und so wurde der Festzug zur wahren Krönung einer schönen Kirmes in dem Geilenkirchener Vorort. Gestartet waren die in schwarz gekleideten und mit grüner Schirmmütze versehenen Schützen am Abend zuvor mit einem kleinen Zug durch den Ort. Begleitet vom Trommler- und Pfeiferkorps Gillrath, ging es nach der Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal zur Kirmesparty mit dem DJ-Team von „Music’n Light“ ins Festzelt auf dem Dorfplatz. Wer lange blieb, hatte morgens sicherlich so seine leichten Anlaufschwierigkeiten am Kirmessonntag, denn die Hatterather Schützen starteten schon früh mit einem musikalischen Frühschoppen.

Zum nachmittäglichen Festzug war dann alles bestens vorbereitet, sodass nicht nur Königin Stephanie Frohn und ihr Begleiter Thomas Claßen, sondern auch die St.-Blasius-Schützenbruderschaft Gillrath und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Langbroich die abwechslungsreichen musikalischen Beiträge des Trommler- und Pfeiferkorps Gillrath und des Musikvereins St. Anna genossen. Mit dem abendlichen Königsball und der Liveband „Good Vibes“ ging dann ein festlicher Tag zu Ende.

Noch am Rande des Kirmesausklangs mit der Heiligen Messe im Festzelt am Montagmorgen und dem musikalischen Frühschoppen war der glänzende Auftritt des Königspaares am toll geschmückten Königshaus das Gesprächsthema Nummer eins.

(mabie)