1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Spur der Verwüstung im Tripser Wald

Kostenpflichtiger Inhalt: Geilenkirchen : Spur der Verwüstung im Tripser Wald

Zum wiederholten Male haben sich Anwohner des Wohngebietes „Tripser Wäldchen” jetzt einem „Monstrum” gegenüber gesehen, das sich in dem Buschwerk zu schaffen machte.

asD stäertregbAi onv telröggtußzeaS athte es fau eteirarkm meuäB ge”ena„h,sbe eid ni emein anrisAegtbg äebatgs,g eattnest udn fua ngäLe tennscgtihe sgAderurn.widenll eetnirihßl ads guheaFzr mit niseen ogenrß ändeRr eien Srup edr üsuVrwgtne in nilTee sed sriTrep sedWäclhn. mI Ulnoetrhz zmu rnisaehtcWfl rkncgzeuegzeüo Ileg und arened eierT httaen keein hrbbeÜsle,nncceae oernsf esi edreag rdot we,enetnitürbr wo ishc ide heaMicns hiern Weg heb.tna ieD dreteegoann ftslhrfiarehoscwcitt eßMhanma tnihlieeßr cahu tiefe Nr„bnae” mi elGdneä udn uaf dne nWeg.e isB zu 25 niZeetemrt iefet hucrenF tmcehan hscon am gsbriatAte Jogegrn und rzpngSgeeäanri sad eLneb hrwes.c lbaerÜl snid ied punreS dre Msheicna uz .eehsn