1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Sportkegler: Aufstieg in die Bezirksliga

Geilenkirchen : Sportkegler: Aufstieg in die Bezirksliga

Die Kegelmannschaft der SG Geilenkirchen-Palenberg hat den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga geschafft. Nach äußerst spannenden Wettkämpfen, die die Kegler bis weit in den Kölner Raum führten, trennen den Tabellenersten und den Tabellenletzten nicht einmal 300 Punkte.

Rösrath sicherte sich zwar die Meisterschaft mit 81 Punkten Vorsprung vor der SG, die aber mit 4437 Punkten über den zweiten Platz den Aufstieg schaffte. Bis vor einigen Jahren gab es noch Wettkampfkegler in Gangelt, Geilenkirchen und Übach-Palenberg. Es fehlte jedoch an Nachwuchs, und so fusionierten die Vereine zu der SG Geilenkirchen-Palenberg. Theo Knoben aus Braunsrath ist mit seinen 75 Jahren der mit Abstand älteste Sportkegler im Verein.

Der Rest des internationalen Teams besteht aus Johann Nagler und Walter Merzdorf (beide Landgraaf/NL), Karl-Heinz Schwabe, Herbert und Thomas Nitsch (alle Übach-Palenberg), Marcel Nitsch (Geilenkirchen) und Helmut Laumen (Gangelt). Die Kegler sind dringend auf der Suche nach Nachwuchs. Wer Kegeln als Leistungssport kennen lernen möchte, kann sich beim Sportwart, Karl-Heinz Schwabe, 02451/47555, melden.

Dabei muss man allerdings wissen, dass das nichts mit dem klassischen Kneipenkegeln zu tun hat. Wettkämpfe dauern drei Stunden, in denen 120 Kugeln in verschiedenen Disziplinen geworfen werden müssen.