Übach-Palenberg: Spielplätze in bedauernswertem Zustand

Übach-Palenberg: Spielplätze in bedauernswertem Zustand

Die Sommerpause im Rat ist zum Greifen nah. Doch zuvor bringt die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Übach-Palenberg einen Antrag zu den beiden Spielplätzen an der Selfkantstraße in Marienberg und an der Teverenstraße in Frelenberg ein.

„Gerade in diesem kinderreichen Gebiet ist eine vernünftige Ausstattung erforderlich“, so die SPD zur Spielgelegenheit an der Teverenstraße. Während bei letzterem der allgemeine Erhaltungszustand im Vordergrund steht, und zwei bis drei neue Spielgeräte gewünscht werden, kann Fraktionsvorsitzender Heiner Weißborn über den Platz an der Selfkantstraße „nur den Kopf schütteln“, wie es im Schreiben heißt.

Tatsächlich finden sich nicht nur ein mit „satt“ zu beschreibendes Grün, dass allerdings teilweise die Spiel- und Sandflächen überwuchert. Hölzerne Stufen hinauf zum Berg, auf dem die Rutsche thront, sind nur noch fragmentarisch erkennbar und dürften durch die Abtragung von Sand und Boden rings um die Stufen kaum sicher nutzbar sein.

Teile der riesigen Spielgeräte, die viele wirklich tolle Kletterelemente enthalten, sind komplett abgesperrt, der Zugang zu einem baumhüttenartigen Aussichtspunkt wohl aus Sicherheitsgründen mit Holzplatten fachgerecht verbaut, und auch der einstige Spielbach vorne entlang der Selfkantstraße könnte Zuwendung vertragen. „Wir sind der Auffassung, dass es für die Stadt finanziell wesentlich besser ist, rechtzeitige Reparaturen durchzuführen, als später Spielgeräte erneuern zu müssen“, schließt der Antrag.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung