Geilenkirchen: Spende: 3500 Euro für den Brandschutz

Geilenkirchen: Spende: 3500 Euro für den Brandschutz

Wie in den vergangenen Jahren leistete die Provinzial Rheinland Versicherung auch in diesem Jahr wieder einen Beitrag zum Brandschutz in der Stadt Geilenkirchen.

Björn und Bernd Reinckens von der Geschäftsstelle an der Nikolaus-Becker-Straße in Geilenkirchen überreichten im Beisein des stellvertretenden Wehrleiters Armin Pennartz einen Scheck über 3500 Euro an den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Geilenkirchen, Stadtbrandinspektor Michael Meyer. Mit dem Geld will die Provinzial Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Gefahren sowie die Brandsicherheit fördern.

„Überall dort, wo förderungswürdige Feuerschutzmaßnahmen wegen fehlender Mittel nicht bezuschusst werden können, versuchen wir im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten zu helfen“, erklärte Bernd Reinckens. „Wir werden den Betrag für die Beschaffung von Einsatzbekleidung verwenden und damit die persönliche Schutzausrüstung ergänzen“, nennt Michael Meyer den Verwendungszweck. Er weist darauf hin, dass die Geilenkirchener Feuerwehr seit einigen Monaten mit neuer, sandfarbener Brandschutzüberbekleidung ausgerüstet wird. Eine Hose und Jacke schlagen mit mehr als 500 Euro zu Buche. Eine komplette Erstausstattung für einen Feuerwehrmann kostet übrigens rund 1500 Euro.

(g.s.)
Mehr von Aachener Zeitung