Schüler zeigen „Kultur der Erinnerung - Remember the six million“

Schüler-Ausstellung : Künstlerisch mit NS-Zeit befasst

Für die Ausstellung „Kultur der Erinnerung - Remember the six million“ haben sich die Schüler und Schülerinnen der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule künsterlisch mit den Verbrechen der Nationalsozialisten auseinandergesetzt.

Die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule aus Geilenkirchen zeigt ab dem kommendem Dienstag, 19. März, in Kooperation mit der Kreisparkasse und der Initiative Erinnern die Ausstellung „Kultur der Erinnerung - Remember the six million“ in der Sparkasse in Geilenkirchen.

Die Ausstellung befasst sich mit der Perspektive der Schüler auf die Verbrechen der Nationalsozialisten und der Möglichkeit, sich mit dem Thema kritisch und künstlerisch auseinanderzusetzen.

Anlass der künstlerischen Auseinandersetzung war die jährliche Bildungsfahrt an die Gedenkstätte des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und die Bildungsfahrt nach Krakau, die die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in jedem Jahr mit dem gesamten neunten Jahrgang durchführt. Die Wanderausstellung „We the six million“, die zuletzt in der ALG zu Gast war und den sechs Millionen Opfern ein Gesicht gegeben hat sowie das stadtweite Projekt „Engel der Kulturen“ waren ebenfalls Anlässe für die Schüler, sich mit dem schwierigen Themenfeld zu befassen und das Gesehene und Erfahrene aus ihrer Perspektive zu verarbeiten.

 Die Ergebnisse werden nach der offiziellen Eröffnung am Dienstag bis zum 10. April in der Sparkasse Geilenkirchen in einer Ausstellung präsentiert.

Mehr von Aachener Zeitung