Aus der Geschäftswelt: Schmoelders erweitert Maschinenpark

Aus der Geschäftswelt : Schmoelders erweitert Maschinenpark

Die Schmoelders GmbH & Co. KG hatte jüngst zu einem Tag der offenen Tür auf das Firmengelände an der Raiffeisenstraße in Übach-Palenberg eingeladen.

Geschäftsführer Bernd Fegers und Entwicklungsmanager Mustafa Basoglu informierten die Gäste, zu denen auch Übach-Palenberg Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch gehörte, über firmeninterne Neuerungen und Erweiterung des Maschinenparks.1895 war das Unternehmen in Teveren als Großhandlung für Besen, Bürsten und Reinigungsbedarf gestartet.

Der Aufbau der Produktion von Heidebesen zum Einsatz unter Tage und in der Landwirtschaft war einer der ersten Entwicklungsschritte. 1960 wurde die Produktion technischer Bürsten für industrielle Anwendungen aufgenommen. Hauptkunden waren die Glasindustrie und die lebensmittelverarbeitende Industrie. Es folgte 1985 der Aufbau einer zerspanenden Fertigung zunächst für die eigene Produkte und als verlängerte Werkbank für Industriekunden. Die kontinuierliche Erweiterung des Maschinenparks mit konsequenter CNC-Ausrichtung sowie eigener 3D-Koordinatenmessmaschine führten zum Jahrtausendwechsel zum Bau einer Fertigungshalle mit Büroeinheit in Übach-Palenberger. 2010 erfolgte die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an der Aelmanns GmbH & Co KG. 2015 konnten die Hallen II und III in Übach-Palenberg bezogen werden. Mitte 2019 konnte nach zweijähriger Realisationsphase der Abschluss des bislang größten zusammenhängenden Investitionsvorhabens mit Flachschleifmaschinen, 5-Achs Bearbeitungszentrum und Drehzentrum für automatisierte Fertigung gefeiert werden.