Geilenkirchen: Schmitz plant neue Kita in Teveren

Geilenkirchen: Schmitz plant neue Kita in Teveren

Bürgermeister Georg Schmitz möchte in Teveren einen neuen Kindergarten bauen lassen. Erste Gespräche mit einem Investor hat er bereits in seinem Weihnachtsurlaub geführt. Dieser Investor, so Schmitz, habe signalisiert, einen Kindergarten in Teveren bauen zu wollen und dann an die Stadt oder an einen anderen Kindergarten-Träger zu verpachten.

Da Feuchtigkeit in das bestehende Gebäude des städtischen Kindergartens an der Straße „Zum Junkersbusch“ eingedrungen ist und Kellerräume stark von Schimmelpilz befallen sind, muss das Gebäude umfangreich saniert werden. Im Dezember wurden Sanierungskonzepte für den Kellerbereich des Haupt- und Nebengebäudes erstellt. Schmitz rechnet nun mit Sanierungskosten in Höhe von 500 000 bis 800 000 Euro. „Und dann kann der Schaden in zehn Jahren wieder auftreten. Da ist ein Neubau schon sinnvoller“, erklärt Schmitz. Ersten Berechnungen nach würde ein Neubau rund zwei Millionen Euro kosten. Ob die Stadt den Kindergarten dann pachtet oder dieser von einem anderen Träger übernommen wird, werde noch diskutiert.

In den nächsten Tagen wird Georg Schmitz noch weitere Gespräche mit seinen Dezernenten und dem Investor führen. Dann muss der Stadtrat noch grünes Licht geben. Geprüft wird derzeit auch, ob der Neubau an gleicher Stelle oder auf einem nahegelegenen Grundstück erfolgen soll. Dieses Grundstück müsste allerdings noch gekauft werden.

Verlaufen die weiteren Gespräche erfolgreich, könnte spätestens im frühen Sommer Baubeginn sein.

(st)
Mehr von Aachener Zeitung