Übach-Palenberg: Scherpenseeler Dressurtage: Mit Flutlichtkür und Party

Übach-Palenberg: Scherpenseeler Dressurtage: Mit Flutlichtkür und Party

Von Freitag, 23. September, bis Sonntag, 25. September, finden auf der Reitanlage an der Fletstraße in Übach-Palenberg Scherpenseel die Dressurtage 2016 statt. Mit Prüfungen vom einfachen Reiterwettbewerb bis zur Dressurprüfung der Klasse S sind die Dressurtage 2016 damit nach Angaben der Veranstalter eines der größten Dressurturniere in der Euregio.

Los geht es am Freitag mit Jungpferdeprüfungen der Kassen A, L und M. Zudem findet am Freitag eine Dressurprüfung der Klasse M statt, bei dem die Reiter die Möglichkeit haben, sich für das Jumping Indoor Maastricht im November 2016 zu qualifizieren.

Samstag geht es weiter mit Dressurprüfungen der Klassen E, A und L. Um 11 Uhr beginnt die Dressurprüfung der Klasse S. Diese Prüfung ist eine Qualifikationsprüfung für die S-Kür unter Flutlicht am Samstagabend, die wohl einer der Höhepunkte der Dressurtage 2016 werden wird. Dabei stellen die Reiter mit ihren Pferden eine selbst ausgedachte Choreographie mit Lektionen der schweren Klasse zu passender Musik vor.

Vor der Flutlicht-Kür steht allerdings noch ein anderer Punkt auf dem Programm: Die Kinder der Voltigiergruppe des Reitervereins Scherpenseel haben eine neue Choreographie einstudiert und werden diese erstmals vor Publikum vorführen. „Wir üben bereits seit einigen Wochen. Alle Kinder freuen sich riesig auf ihren Auftritt“, so Rebecca Petschel, Voltigierbeauftragte des Reitervereins Scherpenseel.

Im Anschluss an die Flutlichtkür wird eine Riders Party im Zelt neben dem Reitplatz stattfinden, welche von der Jugend des Reitervereins Scherpenseel organisiert wird. Eingeladen sind natürlich auch alle „Nicht-Reiter“. Zwei DJs werden mit Musik und Lichtshow für die richtige Stimmung sorgen. Am Sonntag finden Dressurprüfungen der Klasse L und M statt.

Im Anschluss daran können die jüngsten Reitsportler ihr Können beim einfachen Reiterwettbewerb unter Beweis stellen. In einer Reitpferdeprüfung werden dann auch die jüngsten Pferde, die Drei- und Vierjährigen, vorgestellt. Zum Abschluss steht dann noch eine Dressurprüfung der Klasse S (Intermediaire A) im Programm, die in Scherpenseel erstmals ausgerichtet wird und in der die Reiter sich mit ihren Pferden den schwersten Lektionen in der Dressur, wie etwa Piaffe und Passage, ganzen Galopppirouetten und fliegenden Galoppwechseln von Sprung zu Sprung stellen werden.

Der Eintritt zum Turniergelände sowie für die Party am Samstagabend ist kostenfrei.

Mehr von Aachener Zeitung