Geilenkirchen-Gillrath: Rummelplatz trifft auf Festzeltgaudi

Geilenkirchen-Gillrath: Rummelplatz trifft auf Festzeltgaudi

Viel los war schon zum Auftakt der Frühkirmes bei der Gillrather St. Blasius-Schützenbruderschaft. Doch erst am Sonntagnachmittag, als sich kaiserliches Wetter bot, war das Fest perfekt. Denn bei strahlendem Sonnenschein wagten sich hunderte Schaulustige an den Straßenrand und jubelten dem neuen Königspaar Conny und Erika Stocks zu.

Dass dieser König Geschichte schreibt, stand schon nach dem erfolgreichen Vogelschuss fest: Stocks ist nicht nur Vorsitzender des örtlichen Trommler- und Pfeifercorps, sondern in der über 200-jährigen Geschichte der Bruderschaft der erste König aus den Reihen des Corps. Der Regent ist seit gut einem Jahr auch Angehöriger der Bruderschaft, die doppelte Vereinszugehörigkeit teilt er sich übrigens mit seinen Königsoffizieren Markus Schiffer und Martin Jansen.

Vom Königshaus in der Straße „Am Heidberg“ aus war es ein wahrer Triumphzug für das Königspaar, das mit musikalischer Begleitung durch das Trommler- und Pfeifercorps Gillrath und der Unterstützung durch den Instrumentalverein Stahe-Niederbusch eine wundervolle Parade vor dem Festzelt an der Kreisbahnstraße erlebte. Aber nicht nur der Sonntag, sondern schon der Samstag war mit der Top-Band „Feedback“ und dem Motto „Jecke Party“ der ersten Fete dieser Art ein gut besuchter Volltreffer.

Einer guten Tradition der Gillrather Schützen folgend, war am Montag der gemeinsame Kirchengang mit den Kindern und Lehrern der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Gillrath angesagt. Neben dem Genuss der Rummelplatzatmosphäre gab es zum Abend hin noch ein weiteres Höhepunkt bei der Gillrather Frühkirmes. Nach dem Festzug unter Begleitung des Trommler- und Pfeifercorps Gillrath und der benachbarten St.-Peter-und-Paul-Schützenbruderschaft Hatterath ging es zum Königsball mit der Band „Alive“.

Mehr von Aachener Zeitung