1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Gangelt: Richtiger Umgang mit Schadstoffen

Gangelt : Richtiger Umgang mit Schadstoffen

Um bei Schadensfällen mit Gefahrstoffen die richtigen Maßnahmen ergreifen zu können, führten die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Gangelt und der Städte Geilenkirchen und Übach-Palenberg den Lehrgang Gefährliche Stoffe und Güter 1 durch.

Die Lehrgangsteilnehmer wurden theoretisch in den naturwissenschaftlichen Grundlagen und in der Fachliteratur geschult. Den richtigen Umgang mit den Spezialgeräten wurde den Lehrgangsteilnehmern in der praktischen Ausbildung nahe gebracht.

Unter anderem wurden die Feuerwehrleute in der Handhabung der Beladung der Gerätewagen Gefahrgut und Messtechnik unterwiesen.

Pumpen bedient

Die Handhabung von Pumpen, Schlauchmaterial, Dichtmaterialien und sonstigen Geräten gehörte ebenso dazu wie das Anlegen der Chemikalienschutzanzüge. Auch einsatztaktische Grundregeln nach den Feuerwehrdienstvorschriften gehörten dazu.

Einen besonderen Schwerpunkt bildete die Zusammenarbeit der Trupps, diese wurden in praktischen Einsatzübungen geschult. So waren die Stadtbrandmeister Michael Meyer (Geilenkirchen) und Gottfried Mannheims (Übach-Palenberg) als Prüfer mit der gezeigten Leistung der Teilnehmer zufrieden.

Gangelts Wehrleiter Günter Paulzen bedankte sich zum Abschluss bei den Ausbildern und Lehrgangsteilnehmern für die geopferte Freizeit und gratulierte den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung - als da sind: (aus der Gemeinde Gangelt) Sascha Herten, Thomas Gerads, Arnd Geratz, Christoph Voßenkaul, Stephan Ludwigs, Tobias Scheeren, Ralf Mertens, Christian Stein; (aus der Stadt Geilenkirchen) Robert Gruber, Dennis Fiolka, Mark Hermanns, Sebastian Meyer, Daniel Cleven, André Krückels; (aus der Stadt Übach-Palenberg) Uwe Schermuly, Eva Schwarzenberg, Holm Blotenberg, Stefan Beele, Thomas Kindler, Daniel Nickels, Marcel Votava, Dieter Junk und Thomas Heil.