Geilenkirchen: Reifeprüfung kurz vor Toresschluss

Geilenkirchen: Reifeprüfung kurz vor Toresschluss

46 junge Frauen und Männer des Eichendorff-Kollegs im Loherhof hielten nach ihrem erfolgreichen Schulabschluss ihr Abi-Zeugnis in der Hand.

Damit zählen die Absolventen zu den letzten Jahrgängen, die ihre Allgemeine Hochschulreife in den historischen Gebäuden des Loherhofs erlangt haben.

Nach 38 Jahren wird das Staatliche Institut für spätausgesiedelte Abiturienten im Sommer 2010 seine Pforten im Loherhof schließen und zur Anita-Lichtenstein-Gesamtschule übersiedeln. Jetzt überreichte Schulleiter Dr. Heinz Thölen die Abschlusszeugnisse, die nun den Weg für ein Studium freimachen oder ins Berufsleben führen.

Der designierte Abteilungsleiter Ulrich Peinkofer und das Lehrerkollegium feierten am Abend im Hotel Jabusch den Erfolg ihrer Schülerinnen und Schüler mit.

Peinkofer hatte in seiner Ansprache hervorgehoben, dass sich die Absolventen bei Noten von 1,0 oder 1,4 nicht hinter anderen Studierenden zu verstecken brauchen.

Die ursprünglich aus der ehemaligen Sowjetunion stammenden jungen Menschen erlangten bereits in ihren Heimatländern einen Schulabschluss, der dort zum Studium berechtigt, aber für ein Studium in Deutschland nicht reicht.

Deshalb erwerben die jungen Damen und Herren die benötigte Qualifikation im Eichendorff-Kolleg in Geilenkirchen. Viele der Abiturientinnen und Abiturienten haben sich für ein Studium eingeschrieben, andere für den beruflichen Weg entschieden.

Mit dem Anbau des neuen Schulgebäudes für die spätausgesiedelten Abiturienten an der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule wird in Kürze begonnen.