Geilenkirchen: Quicklebendiges Krippenspiel sorgt für weihnachtliche Stimmung

Geilenkirchen: Quicklebendiges Krippenspiel sorgt für weihnachtliche Stimmung

Wie erwartet war die „Lebende Krippe“ in Süggerath wieder ein echter Publikumsmagnet. Dahinter steckt natürlich auch die Idee, dass sich die Kirchenbesucher von Heilig Kreuz in Süggerath einmal ein wenig anders fühlen durften als gewöhnlich.

So war vor dem Hauptportal richtig was los, zwei echte Esel waren mit ihren Begleitern vor Ort, um nicht nur den jüngsten Gästen eine freudige Abwechslung zu bieten. Drinnen ging die etwas andere Idee vom Konzert und Krippenspiel in der Kirche nahtlos weiter. Denn das Musikkorps Süggerath hatte sich auch zum diesjährigen Krippenspiel wieder einiges einfallen lassen, was für volle Ränge sorgte. Wer wollte, konnte einen Glühwein und etwas Leckeres genießen. Und das wollten viele, noch mehr waren sie aber darauf gespannt, etwas zu sehen und zu hören.

Die Esel vor der Kirche waren echte Stargäste bei der jüngsten „Lebenden Krippe“ des Musikkorps Süggerath am vergangenen Adventssonntag.

So sorgte beispielsweise der Nachwuchs des Musikkorps mit seinen Auftritten für Freude. Nach und nach kamen Blockflöten-, Klarinetten-, Saxophon-, Trompeten- und Hornspieler zum Einsatz. Der prächtigen Stimmung in der Kirche tat der ausgefallene Schnee, der das Erlebnis sicherlich perfekt gemacht hätte, keinen Abbruch. Denn natürlich wurden auch zugunsten der Ausbildung im Korps an diesem Nachmittag die Leckereien an die Anwesenden verteilt.

An den Ursprung erinnert

Die war Laune bestens, als die Akteure in Anlehnung an das Evangelium nach Lukas dann als „Lebende Krippe“ ihr Spiel in die Kirche brachten. In den nach historischen Vorgaben geschneiderten Gewändern traten sie vor das Publikum und erinnerten mit der Geschichte von Maria, Josef und dem Christuskind in der Krippe an den Ursprung der Weihnacht.

Zwischendurch eingestreute Weihnachtslieder animierten zum Mitsingen, und am Ende durfte dann das Ensemble des Musikkorps Süggerath noch zeigen, was es musikalisch kann.

Viel Applaus, strahlende Gesichter und ein wohliges Gefühl bei den Gästen waren die verdiente Anerkennung für so viel Aufwand, mit dem die Korps-Mitglieder den letzten Adventssonntag verschönerten.

(mabie)