Gangelt-Birgden: Positives Fazit der Freien Wähler

Gangelt-Birgden: Positives Fazit der Freien Wähler

Auch die Freien Wähler Kreis Heinsberg in Gangelt werden - nach eigenem Empfinden - inzwischen im Gemeinderat der Gemeinde Gangelt deutlich wahrgenommen.

Dies verkündeten die Fraktionsvorsitzende, Helga Heinen, und ihr Stellvertreter, Hans-Günter Heinen, bei der jährlichen Mitgliederversammlung den zahlreich erschienenen Mitgliedern im Garten von Ludwig Dohmen in Birgden. Das sich anschließende gemeinsame Grillen und die angeregten Unterhaltungen verstärkten das gute Zusammengehörigkeitsgefühl der politischen Wählergemeinschaft.

Die beiden Fraktionsmitglieder berichteten über die Aktivitäten der FW, ihre Anfragen und gestellten Anträge. So bedauerte man bei der Versammlung, dass der Antrag auf beidseitige Änderung der Bürgersteige in der Sittarder Straße (B56) in Gangelt von der CDU-Mehrheit abgelehnt worden sei. Um aber künftig die Interessen von Behinderten gegenüber den Mehrheitsfraktionen besser durchsetzen zu können, hätten die FW die Wahl eines Behindertenbeauftragten beantragt. Der von ihnen vorgeschlagene Siegfried Brock wurde einstimmig gewählt.

Die gute Zusammenarbeit mit der UB Gangelt und auch die im Augenblick schwelenden Probleme — Paulsgäßchen, Einhardsstraße, Hastenrather Straße) — wurden angesprochen. Insgesamt war es wieder ein gemütliches Zusammensein bei herrlichstem Wetter.

Mehr von Aachener Zeitung