1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Übach-Palenberg: Pater Lienhard zum Provinzial ernannt

Übach-Palenberg : Pater Lienhard zum Provinzial ernannt

Das Personalkarussell in der Seelsorge mit etlichen Überraschungen und Veränderungen im Dekanat kommt mächtig in Schwung.

Nachdem es vor vier Jahren aufgrund des Prietermangels die letzte Änderung gegeben hatte, greifen zum 1. Oktober die neuen Maßnahmen. Dechant Pater Josef Lienhard verlässt nach knapp vierjähriger Tätigkeit Übach-Palenberg.

„Ich will Ihnen mitteilen, dass ich zum 1. Juli zum Provinzial der Ordensgemeinschaft der Oblaten des heiligen Franz von Sales in Mülheim/Ruhr ernannt wurde. Ich habe mit dieser Entscheidung nicht gerechnet”, hatte der Pastor die Pfarrangehörigen informiert.

Pater Lienhard verlässt bereits Ende August seinen bisherigen Wirkungskreis als Dechant von Übach-Palenberg und Pastor in der Weggemeinschaft St. Dionysius Übach und St. Theresia Palenberg. Wenn auch überraschend, so ist ihm seine Aufgabe bestens bekannt, denn bereits davor war er von 1988 bis 2000 bereits Provinzial.

Für ihn kommt Pater Konrad Boja, bisheriger Dechant in Baesweiler, bis zum 30. September zurück in die Stadt, um für den Orden die Pfarren Übach und Palenberg zu übernehmen.

Der bisherige Provinzial Pater Leo Vieten, zuvor Pastor an St. Dionysius Übach, überbrückt derzeit in der Weggemeinschaft der Pfarren St. Dionysius Frelenberg, St. Mariä-Heimsuchung und St. Mariä-Himmelfahrt Scherpenseel nach dem unerwarteten Weggang von Pater Rainer Vorsmann vorübergehend bis zum 30. September.

Seine seelsorgerische Tätigkeit endet am 1. Oktober, denn dann wird Pater Bernhard Lauer aus Mülheim/Ruhr, der in den 80er-Jahren als Kaplan in Übach wirkte, als neuer Pastor folgen. Ob und inwieweit auch Pater Konrad Eßer zur weiteren Unterstützung seiner Ordensbrüder Helmut Engel, Konrad Boja und Bernhard Lauer ebenfalls nach Übach-Palenberg kommt, ist, so Dechant Lienhard, noch unbestätigt.

Gast aus Slowenien

Bis zum 30. September wird sich an der Situation nichts oder wenig ändern. Auch wenn Pater Josef Lienhard als Provinzial Ende Augut Übach-Palenberg verlässt, so ist die Seelsorge im Dekanat auch während der Ferienzeit gesichert. Vom 20. Juli bis 20. August gibt es mit Pfarrer Marian Plohl und seinem Mitbruder Johannes aus Slowenien in diesem Jahr doppelte Urlaubsvertretung.