Übach-Palenberg: „OmaOpaMamaPapaTeenieKinder-Tobetag“ mit „Jünter“

Übach-Palenberg: „OmaOpaMamaPapaTeenieKinder-Tobetag“ mit „Jünter“

Was ein waschechtes Fohlen bei der kommenden Auflage des „Tobetages“ am Sonntag, 9. Oktober, in der Waschkaue der Arbeiterwohlfahrt (AWO) macht, lässt sich ganz einfach mit einem Blick auf das Programm klären.

Denn es wird kein lebendiges Jungpferd vor Ort sein, wenn zwischen 13 und 18 Uhr in Kooperation mit dem Verein „Funtasie“ und der Gemeinde Boscheln der Neuapostolischen Kirche die jüngste Auflage des beliebten „OmaOpaMamaPapaTeenieKinder-Tobetags“ stattfindet. Stattdessen hat sich das beliebte Maskottchen „Jünter“, seines Zeichens ein Fohlen, des Bundesligaclubs Borussia Mönchengladbach angesagt und wird sicherlich später auf einer Unzahl von Fanfotos verewigt sein.

Seit einigen Jahren ist der „Tobetag“, wie er nur kurz genannt wird, als echtes Funevent bei freiem Eintritt eine Anlaufstelle für Jung und Junggebliebene. Zum Spaß trägt unter anderem die knapp 18 Meter lange „JungleRun“-Hüpfburg bei, dazu gibt es einen Kettcar-Parcours, Torwandschießen, Kinderschminken, Fußballtennis und faszinierende Vorführungen mit den „Bockreitern“ aus Herzogenrath. „Ohne die Unterstützung der mitmachenden Institutionen und Vereine wäre diese große Bandbreite an Aktionen nicht durchführbar, wofür wir uns bedanken möchten“, sagt Conny Roller vom Organisationsteam.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung