1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Obacht vor dem Schwan, wenn er Nachwuchs hat

Kostenpflichtiger Inhalt: Geilenkirchen : Obacht vor dem Schwan, wenn er Nachwuchs hat

Wenn unser Leser Andreas Fucke im Geilenkirchener Wurmauenpark spazieren geht, hat er immer auch ein Auge auf die dort lebenden Parkbewohner. Seine Bilder zeigen dann später beispielsweise eine friedliche Schwanenfamilie vor grünem Idyll. Ein wenig anders fiel das Ergebnis nach dem Besuch des Pfingstmarkts aus.

nDne die mi Bild gizeteeg asGn ettha nde Feerhl ,tcmeahg hcsi ni edi Liblaaetbesegtesmnu na end nScacnhcuenshwawh n.shnmizeueci Dsa iEbrne:gs uzrK audafr ctsheu das rfehec eFviedehr achu ncosh ads ,iteeW endn aetreGtv nhSawc atssue itm ineesn tämgchien Swniehncg tdihc reüb edr asrorhleeäefWbsc tirnhe mih erh — cSwäneh gleetn adgree ndna als vsegr,gais enwn eis ucNahhcws bh,ane das iwße nun hcau eiesd sn.aG

reD cwShan fhacfset se ,sgoar ihr eien agnez ieheR edreFn uafnuupre,sz erobv ise chis iilceßchhls ewsznihc dne ncenshtusrifraPmbegkt in hcirStihee thcarbe. nArsade Fueck ateht ad csnoh im t,enasK was er ru.hcbeat Das ennestdnhbeee toFo tah er rVbuni„treeg usa dem adaers“Pi .fatetug