Geilenkirchen-Immendorf: Neues Heft vom historischen Klassenzimmer fast fertig

Geilenkirchen-Immendorf: Neues Heft vom historischen Klassenzimmer fast fertig

Viel Zeit, eine Menge Aufwand und viele engagierte Helfer sind auch für das fünfzehnte Heft aus der Reihe „Historisches Klassenzimmer” nötig gewesen. Das Projekt geht voran.

Die Reihe beschäftigt sich mit historischen Fotos, Briefen sowie Augenzeugenberichten rund um das Thema Schule und das historische Klassenzimmer in Immendorf. Aber auch allgemeine Geilenkirchener Historie, aktuelle Projekte der Interessengemeinschaft und Vereinsjubiläen, beispielsweise, werden verarbeitet.

„Das Heft braucht erlebte Geschichten”, betont Organisatorin Helga Haverkamp. „Die Leute schicken leider immer weniger interessantes Material, dabei werden ständig neue und vor allem alte gelebte Geschichten der Geilenkirchener gesucht.”

In der jüngsten Ausgabe wurde zum Beispiel der Brief einer Schülerin an einen Soldaten im zweiten Weltkrieg abgedruckt. Auch das langfristige Kalligraphie-Projekt, das von der Interessengemeinschaft in ihrer Freizeit am Leben gehalten wird, und Lyrik zum Thema Schule wie Heimat füllten eigene Kapitel. Historische Fotos und andere Zeitdokumente mit den dazugehörigen Geschichten interessieren die Unterstützer der Schriftenreihe besonders.

„Jeder kann eine Geschichte aus der Schule erzählen, jeder hat etwas Besonderes erlebt, vielleicht auch im Krieg”, ermutigt Helga Haverkamp die möglichen Autoren. „Es geht auch viel Wissen und Erlebtes verloren, wenn man sich nicht darum kümmert, es festzuhalten”, bedauert sie. Sie wünscht sich deshalb vor allem mehr junges Engagement, um regionale Geschichte und Geschichten nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Mehr von Aachener Zeitung