Übach-Palenberg: Neuer Vorstand für Palenberger Werbegemeinschaft

Übach-Palenberg : Neuer Vorstand für Palenberger Werbegemeinschaft

Die Werbegemeinschaft Palenberg geht mit einem neuen Vorstand ans Werk. Nachdem eine erste Wahl in diesem Jahr an formellen Hürden gescheitert war — das Amtsgericht hob die Entscheidung auf —, klappte es nun besser, und Edgar Busch wurde bei der Mitgliederversammlung in der Eventlocation Kupferschmiede zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Detlef Kochs wurde zum Geschäftsführer ernannt und Tamara Feldhäuser zur Kassiererin. Dirk Zavrtak fungiert als Beisitzer im Vorstand. Edgar Busch erklärte, die Werbegemeinschaft Palenberg wolle die enge Zusammenarbeit mit dem Aktionskreis Pro Übach-Palenberg, die sich in gemeinsamen Sitzungen etabliert habe, fortsetzen. Das Kaiser-Karl-Fest wolle man mindestens in seiner jetzigen Form beibehalten und eventuell sogar noch etwas ausbauen.

Ein wichtiges Thema, dem sich der neue Vorstand der Werbegemeinschaft Palenberg annehmen wird, ist die Weihnachtsbeleuchtung. Speziell Vorstandsmitglied Detlef Kochs wird sich als „Mann vom Fach“ der maroden Weihnachtsbeleuchtung annehmen. Schon 2017 hätte wegen Sicherheitsauflagen der Stadtverwaltung nur etwas mehr als die Hälfte der 41 Beleuchtungsanschlüsse in Palenberg genutzt werden können, so Kochs, nachdem man in Gesprächen mit der Stadt zu dieser Kompromisslösung gefunden habe.

Kochs geht davon aus, dass in diesem Jahr aber aufgrund der Sicherheitsauflagen der Stadt alle Anschlüsse erneuert werden müssen. Die über die Jahre marode gewordenen Anschlüsse sollen, so die Vorstellung des neuen Vorstands der Werbegemeinschaft Palenberg, mit Hilfe von Patenschaften erneuert werden. Gleichzeitig sollen die in die Jahre gekommenen Eiskristallketten durch eine moderne Weihnachtsbeleuchtung ersetzt werden. Allein für das Material müssten circa 12.000 Euro aufgebracht werden.

Die Installation solle in ehrenamtlicher Arbeit erfolgen. Detlef Kochs: „Wenn die Weihnachtsbeleuchtung tatsächlich mal weg sein sollte, wird es sicherlich jedem auffallen.“ Soweit will es der neue Vorstand der Werbegemeinschaft Palenberg aber nicht kommen lassen, er hofft auf die Unterstützung seiner Mitglieder und der Bürger. Die Stadtverwaltung Übach-Palenberg erklärte auf Anfrage: „Ob die Weihnachtsbeleuchtung während der Weihnachtszeit im Stadtteil Palenberg aufgehängt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend geklärt.“ Auch der Aktionskreis Pro Übach-Palenberg will sich bei seiner nächsten Vollversammlung des Themas annehmen.

In Ruhe besprechen

Wie berichtet, hatten sich im Dezember 2017 die Aktionsgemeinschaften Übach und Palenberg eine neue Weihnachtsbeleuchtung von der Stadt gewünscht. Die Mitglieder des Hauptausschusses hatten die berechneten Kosten in Höhe von 25.000 Euro aber nicht bewilligen wollen. Die Fraktionen hatten sich damals darauf geeignet, das Thema erst noch einmal in Ruhe zu besprechen.