Übach-Palenberg: Nach knapp 30 Jahren gibt Schopphoven sein Amt auf

Übach-Palenberg: Nach knapp 30 Jahren gibt Schopphoven sein Amt auf

Knapp 30 Jahre war Hans-Jakob Schopphoven die Nummer eins bei der St.-Rochus-Schützenbruderschaft in Boscheln. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung im Schützenheim an der Roermonder Straße kandidierte der langjährige Brudermeister und Vorsitzende nun nicht mehr für den Vorsitz.

Sein Nachfolger im Amt wurde Thomas Zilgens, Schützenmeister ist nun Stefan Woessner. Zum Jungschützenmeister wählten die Boschelner Grünröcke Christian Schmidt, Schriftführer ist Michael Frings, seine Stellvertreterin heißt Denise Wester. Erster Offizier und Schießmeister ist Pierre Wester, sein Stellvertreter wurde Dominik Zilgens, zweiter Offizier und Kassierer wurde Kaiser Nikolaos Fotiadis, der Stellvertreter ist Stefan Zilgens, und der dritte Offizier wurde Nadine Schmidt.

Als stellvertretender Schießmeister ließ Dominik Zilgens das Jahr der Schießgruppe Revue passieren, und Kassierer Nikolaos Fotiadis freute sich über einen Mitgliederstand von 53 Altschützen und Ehrenmitgliedern sowie 29 Jungschützen.

Abschließend gab der nun ehemalige Brudermeister Hans-Jakob Schopphoven seinen Bericht ab. Dabei blickte er auf 29 erfolgreiche Jahre zurück. „Wir haben gemeinsam viel erreicht“, lobte Schopphoven, der aus gesundheitlichen und berufsbedingten Gründen der Bruderschaft nur noch bedingt zur Verfügung stand, und bedankte sich beim Vorstand für die Übernahme seiner Tätigkeit.

Adventmarkt und Flohmarkt

Weiterhin wurde vom neuen Vorstand beschlossen, dass am zweiten Adventswochenende ein Adventmarkt rund um das Schützenheim stattfinden wird. Hier sollen selbstgebastelte Sachen angeboten werden, ein Flohmarkt soll das Angebot erweitern.

Interessenten können sich unter brudermeister@schuetzen.boscheln.de anmelden.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung