Übach-Palenberg: Mit viel Musik in den neuen Monat

Übach-Palenberg: Mit viel Musik in den neuen Monat

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, die jedes Mal die Menschen in Massen anzieht: das Aufsetzen des Maibaumes auf dem Übacher Rathausplatz. Natürlich findet das Spektakel auch in diesem Jahr statt.

So werden am Dienstag, 30. April, ab 19 Uhr die Damen und Herren der Freiwilligen Feuerwehr alle Hände voll zu tun haben. Und ebenso werden sich die Akteure dabei wieder ein wenig Zeit lassen, bis der große Baum mit seinem bunten Farbenkleid für einen Monat über dem Herzen von Übach vollständig wehen kann.

Mit Technik, Gehirnschmalz und Muskelkraft ist auch in diesem Jahr für reichlich Spannung gesorgt, bis der Baum endlich mit Spitze und Kranz steht. Zuvor wird die Birke für die bereits stehende Baumspitze bunt geschmückt. Denn aus versicherungstechnischen Gründen muss der Stamm schon vorher aufgestellt werden, nur die schmückende Birke und der Richtkranz werden von den Damen und Herren mit viel Können aufgesetzt.

Rund um den Biergarten, wo die Eheleute Spiertz als Wirtepaar ein passendes Ambiente schaffen wollen, werden zu diesem Spektakel, das nun schon zum elften Mal in Folge stattfindet, mehr als tausend Gäste erwartet. Um auch musikalisch etwas zu bieten, unterstützt die Privat-Musikkapelle Scherpenseel unter der fachlichen Leitung von Günther Preuth mit ihren Klängen das kleine Fest.

Doch das wird erst die Einleitung zum großen „Tanz in den Mai“, der dieses Mal wieder zwei Angebote beinhaltet. Für die Jugend gibt es in der nahen „Rockfabrik“ in der Borsigstraße bei der großen Maisause mit Rockparty und der „Sex in the City“-Party auf zwei Ebenen wieder ein reiches Programm, das sich an alle Geschmäcker richtet.

Im eigens aufgestellten Festzelt auf dem Rathausplatz gibt es aber auch „Tanz in den Mai“, der mit viel Musik von gut aufgelegten Discjockeys für ein pralles Rundumprogramm und „Maigefühl pur“ sorgen wird.

(mabie)