Geilenkirchen: Mit „Springmaus” in neue Galaxie

Geilenkirchen: Mit „Springmaus” in neue Galaxie

„Wir wollen auf hohem Niveau anfangen und das dann auch halten”, gab Christian Macharski seine Strategie für die von ihm für die Stadt Geilenkirchen zusammengestellte Kabarettreihe 2010 preis.

Im kleinen Sitzungssaal des Rathauses stellte der Geschäftsführer der Rurtal Produktion, auch bestens bekannt als „Hastenrath„s Will” vom Rurtal Trio, zwei kulturelle Highlights der kommenden Wochen vor. Macharski lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Geilenkirchen, die seit Jahren Früchte trage. Die Aula der Realschule verbreite ein Wohnzimmergefühl, das es vergleichbar in der Umgebung nicht so gebe.

Beigeordneter Herbert Brunen sowie Gort Houben und Tanja Willms vom Kulturamt freuten sich über das große Lob. „Wir sind froh, dass wir das Joint Venture Stadt-Rurtal-Produktion-Raiffeisenbank ins Leben gerufen haben”, sagte Houben. Es sei nicht selbstverständlich, dass eine Kleinstadt wie Geilenkirchen so tolle Kabarett-Größen präsentieren könne, betonte Gort Houben. „Der Start mit einer ausverkauften Veranstaltung mit Jürgen B. Hausmann in diesem Jahr war schon ein Traumstart”, vermeldete Christian Macharski erfreut.

Auf diesem Niveau werde es mit dem Improvisationstheater „Springmaus” am Freitag, 24. September, um 20 Uhr in der Aula der Realschule weitergehen. „Springmaus aus Bonn ist das wohl erfolgreichste und bekannteste Improvisationstheater in Deutschland”, machte Macharski klar. Das neue Programm „Neustart - nur mit euch” feiert in Geilenkirchen Premiere, so dass es sich doppelt lohne, die Veranstaltung zu besuchen. Das Springmaus-Quartett freut sich, Seite an Seite mit dem Geilenkirchener Publikum in Lichtgeschwindigkeit alte Sphären zu verlassen und neue Galaxien zu entdecken, gemäß ihrem neuen Motto.