Geilenkirchen: Mit Mode und Elan in das Fest

Geilenkirchen: Mit Mode und Elan in das Fest

Erst vor einem Jahr hat die städtische Kindertagesstätte Bauchem ihren Betrieb aufgenommen. Jetzt wurde zum ersten Familienfest eingeladen.

Die Leiterin der Vorzeige-Einrichtung, Stefanie Laugs, freute sich über eine große Anzahl von Menschen, die den „Tag der Offenen Tür” besuchten. „Wir haben eine gut ausgestattete Kindertagesstätte, es fehlt nur noch ein Gartenhaus zum Unterstellen der Geräte”, ließ Stefanie Laugs die Gäste wissen.

Mit Stolz konnte sie auf die erst kürzlich fertig gestellte Spielanlage im Außengelände verweisen, welche viele der Besucher erstmals zu Gesicht bekamen. Bewunderung fand nicht nur die Kletterlandschaft mit Rutsche, Wackelbrücke, Hängematte, Rechturnstange und Schaukel, sondern auch die Matschanlage, in der die Kinder ihrem Spieldrang mit Sand und Wasser nach Herzenslust freien Lauf lassen konnten.

Neu ist auch die Podestlandschaft für den U-2-Gruppenraum, deren Holzpodeste individuell auf die Räumlichkeit abgestimmt sind und in einem kleinen Hochplateau münden.

Eltern und Besucher freuten sich mit den Kindern über all die tollen Spiel- und Kreativangebote, welche die neue Landschaft ermöglicht. Auch die 51 Kinder der Einrichtung hatten beim Familienfest einiges zu bieten. Spiel, Spaß, Tanz und Unterhaltung wurden groß geschrieben. „Wir haben Modeschöpfer und Models bei uns”, rief Stefanie Laufs ins Mikrofon. Und schon bekamen Geilenkirchens Beigeordneter Herbert Brunen und die anderen Zuschauer eine tolle Modenschau zu sehen.

Alles in Fantasie

Bei den Kostüm-Entwürfen hatte das neunköpfige pädagogische Team die Jungen und Mädchen unterstützt. Die Kinder konnten aber ihrer Fantasie freien Lauf lassen, und so traten sie als Roboter, Schildkröte, Indianer, Fee oder Prinzessin aus der Märchenwelt auf den Open-Air-Laufsteg. Gemeinsam führten alle Kinder dann einen Minimonster-Tanz auf und bekamen dafür viel Beifall.

Basteln, Hüte fertigen, Kinderschminken und Bobbycar-Rennen waren weitere Aktionen um die Jungen und Mädchen bei Laune zu halten. Besucher die sich einen Eindruck über den Verlauf der über einjährigen Baumaßnahmen für die Kindertagesstätte machen wollten, hatten dazu beim Betrachten der eigens aus einzelnen Bauabschnitten zusammen gestellten Bilderwand Gelegenheit.

Für Stefanie Laugs und ihr Team hatten sich die Vorbereitungen zum Familienfest jedenfalls gelohnt, denn mehrere hundert Besucher konnten sich ein Bild von der neuen Einrichtung verschaffen.

Mehr von Aachener Zeitung