1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Übach-Palenberg: Mit Frauenpower in die närrische Session

Übach-Palenberg : Mit Frauenpower in die närrische Session

„Frauenpower von Jungfrau, Prinz bis hin zum Bauer”: so heißt das Motto des kommenden Stadtdreigestirns der Karnevalisten aus der ehemaligen Zechenstadt.

Erstmals wird hier ein Frauen-Dreigestirn regieren. So treten Prinzessin Ingrid I. (Reinartz), Jungfrau Monika I. (Wintgens) und Bäuerin Hildegard I. (Beckers) am 19. Februar zum Sturm auf das Rathaus an.

In ihrer Proklamationssitzung am 17. Januar lösen sie zuvor noch das amtierende Stadtprinzenpaar Hermann I. und Nada I. (Frieshammer) der Karnevalsgesellschaft „Lustige Marienberger Jekken” ab.

Die Suche nach dem Dreigestirn gestaltete sich für die „Scherpe-Bösch-Wenk”aus Scherpenseel nicht ganz so einfach. „Alle aus unserer Gesellschaft waren schon einmal im Amt”, erklärt die Chefin des Wenk, Sylvia Börger.

Um niemanden gleich zweimal zu küren, ging die Gesellschaft an die Öffentlichkeit und entschied sich mit dem künftigen Dreigestirn für drei Frauen, die nicht Mitglied des Wenk sind.

Dazu gesellt sich mit Jungfrau Lara Petersen, Prinz Agi Muhamedagic und Bauer Osi Muhamedagic noch ein Kinderprinzenpaar, das die Session des Scherpe-Bösch-Wenk unter der Überschrift „Menschlichkeit und Herzlichkeit in der närrischen Jahreszeit” komplettiert.

Natürlich gibt es für das Dreigestirn auch ein sattes Programm, das der Festausschuss Übach-Palenberger Karnevalsvereine mit seinem Vorsitzenden Harry Hermanns vorstellte. Neben vielen Sitzungen der einzelnen Gesellschaften wird der mittlerweile zur Tradition gewordene karnevalistische Seniorennachmittag die erste gemeinsame Veranstaltung der Gesellschaften sein.

So laden die Übach-Palenberger Karnevalsgesellschaft (ÜKG), die KG Lustige Marienberger Jekken, die KG Scherpe-Bösch-Wenk, die KG Palenberger Kröetsch, die KG Frelenberger Esel und die KG Löstige Jonge Boscheln am Sonntag, 1. Februar, 400 Senioren zu einem jecken Nachmittag in die Stadthalle Übach ein.

Einlass ist um 13 Uhr, Beginn um 14 Uhr, das Programm wird bis in die frühen Abendstunden dauern. Die Künstler, darunter „Vivien und Ralf” aus Alsdorf, „Der singende Wirt” Helmut Schröders und „Da Die Da”, treten kostenlos auf.

Die Erlöse aus den Einnahmen für den Eintritt (drei Euro) und Spenden sind für wohltätige Zwecke bestimmt. So werden die Kindergärten in Scherpenseel und Palenberg mit Spenden bedacht, in den kommenden Jahren sind die weiteren Kindergärten an der Reihe.

Den Schlüssel zum Rathaus wird Bürgermeister Paul Schmitz-Kröll am Donnerstag, 19. Februar, verteidigen. Nach dem Treffen der Karnevalisten am Übacher Carlsplatz ab 12.45 Uhr und dem Abmarsch um 13 Uhr folgt dann um 13.11 Uhr der Sturm auf das Rathaus.

Mit von der Partie werden Vertreter und Gruppen aller Karnevalsgesellschaften des Stadtgebietes sowie das Trompeterkorps „Böischer Artillerie” und natürlich das Stadtdreigestirn sein. Dazu wird noch der Orden des Festausschusses Übach-Palenberger Karnevalsvereine an einen verdienten Jecken verliehen.

Höhepunkt der Session 2003/04 soll der zentrale Rosenmontagszug am 23. Februar sein. Die Aufstellung erfolgt zwischen 9 Uhr und 9.45 Uhr am Palenberger Bahnhof, von dort aus zieht der närrische Lindwurm bis zur Rockfabrik, wo gegen 12.30 Uhr das Zugende droht.

Im Anschluss daran folgen die Prämierung der zehn schönsten Wagen und Fußgruppen in der Rockfabrik und das Erbsensuppen-Essen.