Gangelt-Birgden: Lustige Spiele rund um den kleinen weißen Ball

Gangelt-Birgden: Lustige Spiele rund um den kleinen weißen Ball

Das Team „Die Fritten“ mit Dieter Hamacher, Josef Aretz und Fritz Hamacher ist der Gewinner beim Birgdener Verkeskoppturnier. 13 Teams gingen an den Start.

Der Sieger hatte schließlich in der Gesamtwertung zwei Zähler mehr auf dem Konto als die beiden punktgleichen zweitplatzierten Mannschaften der Schützenbruderschaft mit Matthias Peters, Christian Scheeren, Alex Aretz, Norbert Beumers und Team „Kampfferkel“ mit Michael Schürgers, Denise Wagener und Mario Worbs.

Ungewöhnlicher Dreikampf

Alle Mannschaften absolvierten in der Birgdener Mehrzweckhalle einen Dreikampf, bestehend aus Tischtennis, „Sandy-Pong“ und „Leitergolf“. Beim „Sandy-Pong“ mussten Tischtennisbälle in Becher eingelocht werden, die unterschiedliche Wertigkeiten aufwiesen. Beim „Leitergolf“ galt es, eine Bola, das ist eine mit Bällen beschwerte Wurfwaffe, so geschickt auf eine Leiter zu werfen, dass sie an den Sprossen — auch hier mit unterschiedlichen Punktwerten — hängen blieben.

Ein Tischtennis-Mannschaftsturnier über zwei Gewinnsätze rundete das Turnier rund um den kleinen weißen Ball ab. Aus der Summe der Platzierungen in den drei Disziplinen wurde der Gesamtsieger des Verkeskoppturniers ermittelt, der bei der Siegerehrung durch Kassierer Frank Werthmann und Vorsitzenden Ralf Vaßen vom TTC Birgden als Lohn kleine Bierfässchen entgegennehmen konnte. Die Siegerteams in den Einzeldisziplinen erhielten weitere Sachpreise. Hier stand die SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath im Tischtennis, Team „Küchenschlacht TuS“ im „Sandy-Pong“ und das Gesamtsiegerteam im „Leitergolf“ ganz vorne.

Der Hauptpreis — das fix und fertig zubereitete Spanferkel — wurde unter allen teilnehmenden 13 Mannschaften (Musikverein, Schützenbruderschaft, Küchenschlacht (TuS I), Jung-Dynamisch-Erfolglos (TuS II), und TuS III, SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath I und II, Tambourcorps, JAPPS, Blau-weiße Funken, Die Fritten und Kampfferkel) am Ende des Turnieres verlost. Die Mannschaft „Küchenschlacht“ hatte Glück und bekam den leckeren Braten zugelost.

Bier-Pong-Meister

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde noch der Birgdener Bier-Pong-Meister gesucht. Im Finale hatten Dennis Zimmermann und Tobias Drießen vor Rudi Themann und Heike Hanisch und den Vorjahressiegern Carina und Frank Werthmann die Nase vorne und holten sich den Titel.

Für den reibungslosen Ablauf des Turnieres sorgte die Turnierleitung, bestehend aus Dietmar Hanßen, Christian Jacobs uns Dennis Zimmermann. Die während des Turniers gemachten Fotos sowie alle Ergebnisse des Turniers können auf der Homepage unter www.verkeskoppturnier.de eingesehen werden.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung