1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Leistungsstarke Retter stellen Können unter Beweis

Geilenkirchen : Leistungsstarke Retter stellen Können unter Beweis

Wer jüngst im frischen Geilenkirchener Gelobad seine gewohnten Sonntagsbahnen ziehen wollte, musste für einen Tag ein anderes Schwimmbad finden. Denn bei den Bezirksmeisterschaften der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) waren natürlich alle fünf 25-Meter-Bahnen im großen Becken belegt.

Aber auch wer nicht in den abgetrennten Lehrschwimm- und Spielbeckenbereich ausweichen wollte, durfte durchaus mal einen Blick auf die Leistungsschau der DLRGler werfen. „Bei uns sieht eben alles ein wenig anders aus als bei normalen Schwimmwettkämpfen“, merkte Dietmar Schiffers, Ortsgruppenleiter des ausrichtenden Geilenkirchener Verbandes an.

Dummy

Und tatsächlich: Ab dem Sprung ins Wasser unterschieden sich die Disziplinen doch deutlich von den sonst gewohnten Freistil-, Rücken- oder Delfin-Schwimmstilen. Da mussten Dummys abgeschleppt werden, was durch definierte Puppengrößen und —gewichte eine gute Simulation einer Wasserrettung von Personen gleichkam.

Verschiedene Disziplinen

Aber auch Tauchen, Schwimmen auf Zeit und vor allem die Vielseitigkeit in der Kombination der verschiedenen Herausforderungen an die Teilnehmer boten viel Abwechslung in und am Wasser.

Siegerinnen und Sieger wurden übrigens in fünf Jugend-Altersklassen, in der offenen Klasse, in verschiedenen Erwachsenenklassen und auch in der Mannschaft ermittelt. Dabei kamen die Teilnehmer von den Ortsverbänden Birgden, Erkelenz, Geilenkirchen, Hückelhoven, Oberbruch, Waldfeucht und Wegberg. Sie hatten nicht nur viel Spaß an den gestellten Aufgaben, sondern zeigten sich auch sehr leistungsbereit, was natürlich den Beifall des Bezirksvorstandes fand.

Schließlich sind leistungsstarke DLRGler ein großes Plus für das Angebot der Wasserrettung auch in unserer Region.

Ergebnisse im Überblick

Mädchen und Damen: Altersklasse (AK) 8: 1. Klara Krekelberg (Ortsverband Waldfeucht), 2. Jaroslawa Afanasjev (Oberbruch); AK 10: 1. Lena Peters (Oberbruch), 2. Abby Pauktstat (Oberbruch), 3. Lisa Linssen (Oberbruch); AK 12: 1. Johanna Bodenburg (Erkelenz), 2. Karla Engels (Oberbruch), 3. Linnea Beuster (Erkelenz); AK 13/14: 1. Elaine Burdich (Erkelenz), 2. Freya van Helden (Oberbruch), 3. Marie Verhülsdonk (Waldfeucht); AK 15/16: 1. Nina Holt (Erkelenz), 2. Janine Justen (Oberbruch), 3. Pia Dragstra (Oberbruch); AK 17/18: 1. Jessica Justen (Oberbruch), 2. Lara Hartmann (Wegberg); AK Offen: 1. Isabell Winkens (Erkelenz), 2. Klarissa Maibaum (Oberbruch); AK 25: 1. Christiane Schotten (Erkelenz); AK 35: Monika Rosenbach (Oberbruch); Mannschaften: AK 10: 1. Oberbruch 1, 2. Waldfeucht, 3. Oberbruch 2; AK 12: 1. Oberbruch; AK 13/14: 1. Oberbruch; AK 15/16: 1. Waldfeucht; AK 17/18: 1. Oberbruch; AK Offen: 1. Erkelenz, 2. Oberbruch; Jungen und Herren: AK 8: 1. Aron van Wanrooij (Waldfeucht), 2. Christian Ahlborn (Oberbruch), 3. Sam Friebe (Oberbruch); AK 10: 1. Julius Bodenburg (Erkelenz), 2. Nils Küppers (Oberbruch), 3. Tom Wienegge (Oberbruch); AK 12: 1. Julius Jenczewski (Waldfeucht), 2. Oliver Wachtel (Oberbruch), 3. Albert Schmidt (Oberbruch); AK 13/14: 1. Jonas Bodenburg (Erkelenz), 2. Sasha Knarren (Waldfeucht), 3. Benedikt Stoffels (Oberbruch); AK 15/16: 1. Heiko König (Oberbruch), 2. Tim Küppers (Oberbruch), 3. Lennard Peters (Waldfeucht); AK 17/18: 1. Lukas Maibaum (Erkelenz); AK Offen: 1. Klaus Brunken (Erkelenz), 2. Sven Böken (Geilenkirchen); AK 45: 1. Roger Müller-Courté (Geilenkirchen); AK 50: Horst Russow (Oberbruch); Mannschaften: AK 10: 1. Oberbruch, 2. Waldfeucht; AK 12: Oberbruch; AK 13/14: 1. Erkelenz; AK 15/16: 1. Waldfeucht; AK 17/18: 1. Wegberg, 2. Geilenkirchen; AK Offen: 1. Erkelenz, 2. Oberbruch 1, 3. Hückelhoven.