Geilenkirchen: Leichtverletzte Personen und demolierte Wagen bei Unfall auf der B56

Geilenkirchen: Leichtverletzte Personen und demolierte Wagen bei Unfall auf der B56

Bei einem Unfall am Mittwoch um 7.05 Uhr auf der B56 sind zwei Personen leicht verletzt worden. Die Autos der beiden Fahrer wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Ein 18-jähriger Mann aus Geilenkirchen fuhr zu dieser Zeit mit seinem Auto auf dem Zubringer zur B56 in Richtung Geilenkirchen. Auf der Bundesstraße war in diesem Augenblick ein 31-jähriger Mann aus Inden aus Richtung Puffendorf kommend in Richtung Geilenkirchen unterwegs.

Als der junge Fahrer auf die Bundesstraße fuhr, kam es zur Kollision mit dem Wagen des Indeners. Dabei wurden der 31-Jährige und ein 18-jähriger Beifahrer im Wagen des Geilenkircheners verletzt und mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus nach Geilenkirchen gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnten sie aber wieder entlassen werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Die Kräfte der Löscheinheit Waurichen halfen bei den Aufräumarbeiten, die ebenfalls alarmierte Löscheinheit Geilenkirchen brauchte nicht einzugreifen.

Für die Zeit der Unfallaufnahme sowie zur Räumung und Säuberung der Unfallstelle musste die Bundesstraße 56 teilweise gesperrt werden.

Mehr von Aachener Zeitung