Geilenkirchen: Landpartie: Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Vereinsleben

Geilenkirchen: Landpartie: Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Vereinsleben

Die „Landpartie” ist in Geilenkirchen ein alljährliches gesellschaftliches Ereignis. Hier treffen sich auf Einladung des Bürgermeisters Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Vereinsleben.

Ursprünglich war die Landpartie als „Dankeschön” der Stadt an die hier lebenden Soldaten gedacht. Aus einem einst nur für Männer zugelassenen und so genannten Herrenabend bei Spießbraten und Bier entwickelte sich ein kommunikativer Treffpunkt für ausgewählte Gäste.

Jetzt waren wieder rund 250 Menschen der Einladung von Bürgermeister Thomas Fiedler gefolgt. Das Ambiente hatte wie in den Vorjahren die Familie Latten mit der Anlage ihres Hünshoverhofes der Stadt zur Verfügung gestellt. Die Bedeutung der Landpartie wurde zudem durch die Anwesenheit der Kommandeure von Nato E-3A Verband und Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr, die Brigadegeneräle Burkhard Pototzky und Wilfried Mertens, sowie den Kommandeur der Kanadischen Unterstützungseinheit Europa, Oberstleutnant Werner Liedtke, hervorgehoben.

Thomas Fiedler konnte neben Landrat Stephan Pusch und Kreisdirektor Peter Deckers auch mehrere Bürgermeister aus den Kommunen des Kreises begrüßen. In Englisch und Deutsch machte der Bürgermeister darauf aufmerksam, dass das WM-Spiel der Niederlande im Schützensaal live erlebt werden könne. Er hoffe, dass die Gäste dem WM-Motto „Ne Kako” - was übersetzt „Es ist Zeit” bedeute - gerecht würden.

Mehr von Aachener Zeitung