Geilenkirchen: Lagerfeuerromantik und Spiele beim Vater-Kind-Zelten

Geilenkirchen: Lagerfeuerromantik und Spiele beim Vater-Kind-Zelten

Zum 22. Mal verbrachten Jungen und Mädchen des St.-Ursula-Kindergartens Geilenkirchen zusammen mit ihren Vätern ein gemeinsames Wochenende mit Spiel und Spaß auf dem Gelände des Sportparks Loherhof.

Wie in den Jahren zuvor gönnten die Männer ihren Frauen ein bisschen Freizeit ohne Stress mit den Kindern. 31 Väter hatten mit den Kindern und Geschwisterkindern im „Zeltlager“ viel Abwechslung.

Beim Aufbau der Zelte gingen die Jungen und Mädchen ihren Vätern sogar zur Hand. Die Männer unter Federführung von Michal Klimek und Stefan Meurers zeichneten nicht nur für die Freizeitgestaltung mit Nachtwanderung und Kinderolympiade verantwortlich. Ihnen oblag auch die Beköstigung des hungrigen Nachwuchses, wobei der Speiseplan frische Erdbeeren, Salat und Grillspeisen beinhaltete.

Bei Lagerfeuerromantik griffen Volker Coenen und Bernd Godemann zur Gitarre und stimmten gemeinsam Lieder an. Am ersten Tag statteten auch die Löscheinheit Geilenkirchen mit dem großen Tanklöschfahrzeug und die Polizei mit einem Streifenwagen den Kindern einen Besuch ab. Bei den tollen Sommertemperaturen war es nicht verwunderlich, dass neben Eierlaufen, Sackhüpfen, Staffellauf und Ballonspielen besonders die feucht-fröhlichen Wasserspiele auf der Wasserrutsche die Beliebtheitsskala anführten.

Nach dem sonntäglichen Frühstück war der Abbau der Zelte angesagt, bevor auch die Mütter ihre Kinder wieder in Empfang nehmen konnten.

(g.s.)
Mehr von Aachener Zeitung