Übach-Palenberg: Künstlerisches Schaffen im „Tigerentenhaus”

Übach-Palenberg: Künstlerisches Schaffen im „Tigerentenhaus”

Viel Bewegung herrschte im Katholischen Kindergarten St.-Mariä-Heimsuchung in Marienberg. Besser unter dem Namen „Tigerentenhaus” bekannt, präsentierten die 46 Jungen und Mädchen dort die Werke ihres „künstlerischen Schaffens”, die sie in den letzten Monaten erarbeitet hatten.

Auf diesen Moment hatten die Eltern und Familienangehörige gewartet, denn schließlich möchten sie wissen, was ihr Nachwuchs so alles auf die Beine stellt. Vor einem halben Jahr durften sich die Kinder einer der angebotenen Projektgruppen anschließen.

Natürlich haben sie sich ihre Themen selber ausgesucht. Die einen entschieden sich entweder für die Theater-, Holz- oder Farbenwerkstatt, die anderen für die Musik- oder Bewegungswerkstatt. So bastelten und werkelten die Kinder an vielen Tagen und schufen viele bemerkenswerte Kunstwerke.

Unterstützt von Kindergartenleiterin Angelika Wever und ihrem Team entstanden tolle farbige Malereien oder Schnitzereien aus Holz. Die Eltern waren oftmals erstaunt über die Kreativität ihrer Kinder. Auch das einstudierte Theaterstück „Rotkäppchen” fand viel Anklang.

Die stellvertretende Kindergartenleiterin Veronika Enter freute sich schließlich sehr, dass sie an den beiden Ausstellungstagen so viele Menschen im Marienberger „Tigerentenhaus” begrüßen konnte.