St. Martinus-Schützen: Königspaar trotzt dem Regen

St. Martinus-Schützen : Königspaar trotzt dem Regen

Im letzten Jahr gab es bei der Mai-Kirmes der St. Martinus-Schützen aus Süggerath noch Kaiserwetter. In diesem Jahr hingegen regnete es leider just in dem Moment, da das Königspaar Karl-Heinz und Helga Rick an ihrem prächtig geschmückten Regentensitz zum großen Festumzug abgeholt wurden.

Davon ließ sich aber weder das Königspaar noch die Dorfgemeinschaft beeindrucken, sie beklatschen ihre Majestäten beim ausdauernden Zug durch den Ort. Mit von der Partie war auch Europakönig Leo Niessen, der mit seiner Königin Irma und dem Gefolge von der „Schutterij en Drumband Sint Martinus Linne“ für Aufsehen sorgte.

Auch beim inoffiziellen Kirmesauftakt am Vorabend des Maifeiertages gab es schon nicht das beste Wetter. Dennoch genossen viele Gäste mit den beiden Top-Coverbands „CopyRight“ und „Paint my Horse green“ bei freiem Eintritt den „Tanz in den Mai“ im Heimatort. Nach zwei „Ruhetagen“ ging es dann Freitag mit dem feierlichen Aufsetzen des Maibaumes und dem dazugehörigen zünftigen Ausklang im Festzelt weiter. Guten Besuch verzeichneten die Schützen an allen Tagen, wofür Lars Speuser im Namen der St. Martinus-Schützenbruderschaft großen Dank aussprach.

Sonntag gab es dann gleich zwei echte Höhepunkte: Zum einen wurde die neue Fahne der Bruderschaft nach dem Festhochamt im Zelt eingeweiht. Sie ersetzt die alte Fahne von 1929 und zeigt den Namenspatron der Bruderschaft, den heiligen Martin, wie er seinen Mantel teilt. Nachdem das Musikkorps Sügegrath dann schon zum musikalischen Frühschoppen seine Klasse unter Beweis gestellt hatte, rüstete sich der Ort zum Festzug.

Untermalt von der Musik des Musikkorps Süggerath und des Trommler- und Pfeiferkorps Randerath ging es auf den langen Weg durch den Ort. Am Ziel im Festzelt erwartete die Gäste dann noch eine Verlosung und der Dämmerschoppen.

(mabie)