Geilenkirchen: Knöllchen-Regen: Action-Markt macht Rückzieher

Geilenkirchen: Knöllchen-Regen: Action-Markt macht Rückzieher

Gute Nachrichten für alle Pfingstkirmesbesucher, die an den Feiertagen auf dem Parkplatz des Action-Markts geparkt und ein Knöllchen bekommen haben: Die Vertragsstrafen werden zurückgenommen.

Dies teilte eine Sprecherin der niederländischen Handelskette am Dienstag mit. Damit werden Konsequenzen aus den zahlreichen Beschwerden gezogen, die nach der Pfingstkirmes auf die Mitarbeiter der Handelskette einprasselten. Einzige Ausnahme von der Erstattung seien Knöllchen, die an Fahrer verteilt wurden, die ihre Fahrzeuge auf Behindertenparkplätzen oder im Absoluten Halteverbot abgestellt hatten.

Wer das Geld bereits fristgerecht an die mit der Überwachung der Parkplätze beauftragte Firma Park & Control überwiesen hat, bekommt sein Geld zurück. Dazu muss ein Nachweis über die Überweisung in der Geilenkirchener Filiale vorgelegt werden. Von dort wird die Erstattung abgewickelt.

„In Zukunft wird der Parkplatz außerhalb der Geschäftszeiten nicht mehr kontrolliert“, so die Pressesprecherin weiter. Das Ziel, Dauerparker abzuschrecken, um den eigenen Kunden einen Parkplatz anbieten zu können, verfolge man aber weiterhin.

(km)
Mehr von Aachener Zeitung