Übach-Palenberg: Kloster Marienberg ist nach drei Jahren wieder besetzt

Übach-Palenberg: Kloster Marienberg ist nach drei Jahren wieder besetzt

Nachdem die Salesianerpatres vor fast drei Jahren das Kloster Marienberg in Übach-Palenberg verlassen haben und das Kloster in der Zwischenzeit leer stand, sind fünf Passionisten aus dem Kreis Höxter übergesiedelt und haben Mitte September nach der Renovierung des Klosters ihren Einzug dort gehalten.

Ein Grund für diesen Umzug ist der nahe gelegene Ort Munstergeleen in Holland, eine Wallfahrtsstätte zum Hl. Charles Houben, einem Passionisten, der im Jahre 2006 heiliggesprochen wurde.

Am Sonntag, 14. September, weihte der Provinzialobere der Passionisten, Dr. Mark-Robin Hoogland, das Kloster wieder ein. Alle Patres, die mehr oder weniger in der Umgebung in der Seelsorge mitarbeiten werden, wurden am Sonntag, 19. Oktober, in der Gemeinde St. Mariä Heimsuchung in Übach-Palenberg durch den Aachener Domkapitular H. Schmitz und dem für die Orden zuständigen Referenten Dr. St. Dückers in einem feierlichen Gottesdienst vorgestellt. Dazu waren auch 50 Mitglieder aus dem alten Wirkungskreis der Passionisten angereist.

Mehr von Aachener Zeitung