1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Kleine Kinder vor großen Töpfen

Geilenkirchen : Kleine Kinder vor großen Töpfen

Begleitet von der Leiterin des Kindergartens Immendorf, Ursula Funken, und drei Kindergärtnerinnen haben zehn Kinder die Großküche der Franziskusheim gGmbH im Franziskusheim in Geilenkirchen besucht.

Der Küchenleiter Frank Niggemann führte die Kinder durch alle Bereiche der Großküche und erntete Begeisterung und Erstaunen bei der Vorstellung der Töpfe, die durchaus groß genug sind, um zwei und drei Kindergartenkinder aufzunehmen.

Schneebesen, Kochlöffel und Kellen überragten die Kindergartenkinder um ein Weites. Aber auch Großgebinde für Zucker, Salz, Mehl oder ähnliches, die die kleinen Gäste ansonsten nur in Haushaltsgrößen kennen, riefen großes Erstaunen hervor.

Hintergrund dieses Besuches ist die Tatsache, dass der Kindergarten Immendorf seit fast zwei Jahren von Niggemann und seinem Team mit kindgerechtem Essen beliefert wird. Dieser Besuch gab nicht nur die Möglichkeit sich einmal anzusehen, wo das Essen, dass sie täglich bekommen, produziert wird, sondern auch den Küchenleiter Frank Niggemann einmal persönlich kennenzulernen.

Bei einem Eis beantwortete der Küchenleiter die vielfältigen Fragen der jungen Gäste und überreichte zum Abschluss als Erinnerung an den Besuch jedem Kind eine Kochmütze.

Essen für Grundschulen

Neben dem Kindergarten in Immendorf werden von der Franziskusheim gGmbH auch zwei weitere Kindergärten und ab dem 1. August auch fünf Grundschulen im Geilenkirchener Stadtgebiet mit Essen beliefert.

Die Franziskusheim gGmbH befindet sich in kirchlicher Trägerschaft, die katholische Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt Geilenkirchen ist alleinige Gesellschafterin, Pfarrer Winfried Müller ist Vorsitzender des Aufsichtsrates. Das Unternehmen - Geschäftsführer ist Alfons Nickels - besteht aus den beiden Alten- und Pflegeheimen Franziskusheim und Burg Trips mit 206 vollstationären Altenpflegeplätzen, dem Tagespflegehaus St. Josef, dem Bereich Betreutes Wohnen in der Wohnanlage Franziskusheim und im Seniorenwohnpark Trips mit 44 Wohneinheiten sowie aus dem Fahrbaren und Offenen Mittagstisch. Zudem bietet die gemeinnützige GmbH Dienstleistungen für alte und pflegebedürftige Menschen an.

Um Kontinuität in der Bewohnerversorgung zu gewährleisten, arbeitet das Franziskusheim nur mit eigenem Personal und verzichtet fast ausschließlich auf die Fremdvergabe von Leistungen. Beschäftigt werden 220 Mitarbeiter.

Derzeit haben zudem 19 junge Menschen einen Ausbildungsplatz in den Berufen Altenpfleger, Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation und natürlich Koch und Beikoch.