Geilenkirchen-Hatterath: Klein, fein und richtig närrisch in Hatterath

Geilenkirchen-Hatterath: Klein, fein und richtig närrisch in Hatterath

Der Hatterather Rosenmontagszug lässt sich mit drei Worten zusammenfassen: klein, aber fein. Mit gerade einmal 21 aktiven Teilnehmern in zwei Wagen und zwei Fußgruppen kann man diesen Karnevalszug wohl den kleinsten des Stadtgebietes nennen.

So kurz der Zug dann auch sein mag, hatte dies doch einen deutlichen Vorteil: Die jecken Zugteilnehmer konnten jedem Kind und auch Erwachsenen die Kamelle persönlich überreichen, ohne sich dabei abhetzen zu müssen.

Hier und da wurde auch noch ein wenig geplauscht, bevor sich die Gruppen dann wieder in Bewegung setzten, was bei den vier als alte Damen verkleideten Narren naturgemäß immer ein wenig länger dauern durfte.

(a.s.)
Mehr von Aachener Zeitung