Geilenkirchen/Übach-Palenberg: Kinderbande lauert Kunden an Geldautomaten auf

Geilenkirchen/Übach-Palenberg: Kinderbande lauert Kunden an Geldautomaten auf

Beim Geldabheben am Automaten sind am Samstag zwei Bankkunden von einer Kinderbande attackiert worden. In einem Fall gelang es den Jugendlichen, Geld zu stehlen. Zwei 13-jährige Mädchen wurden festgenommen.

Die erste Tat spielte sich gegen 12 Uhr an einem Geldautomaten in einer Bank auf der Haihover Straße in Geilenkirchen ab. Die Frau war gerade im Begriff Geld abzuheben, als drei Jungen und ein Mädchen sie beiseite stießen und die Geldscheine aus dem Automatenschacht stahlen.

Zwar kamen sofort Zeugen zur Hilfe und riefen die Polizei, doch die Jungen konnten in Richtung des Rewe-Marktes flüchten. Das Mädchen wurde von einem Passanten festgehalten und der Polizei übergeben. Es handelte sich um eine 13-Jährige.

Nur 30 Minuten später kam es bei einer Bank auf der Kirchstraße in Übach-Palenberg zu einem ähnlichen Vorfall. Ebenfalls im Vorraum der Bank wurde diesmal ein Mann von drei weiblichen Jugendlichen beim Geldabheben bedrängt. Sie versuchten, ihn abzulenken und ihm EC-Karte und Geld zu stehlen.

Der Mann durchschaute jedoch den Plan. Die Mädchen flüchteten. Kurze Zeit später erkannte ein Mann die Mädchen wieder, als sie sich erneut vor der Bank aufhielten. Er konnte eines der Mädchen festhalten und an die Polizei übergeben.

Auch bei ihr handelt es sich um eine 13-Jährige. Die anderen Täter konnten in Richtung Bahnhof flüchten. Dort sind sie vermutlich in einen Bus der Linie 431 eingestiegen.

Die aktuellen Ermittlungen der Polizei dauern an. Weitere Zeugen können ihre Hinweise bei der Polizei abgeben.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung