Übach-Palenberg: KG „Scherpe-Bösch-Wenk“ lässt die Puppen tanzen

Übach-Palenberg: KG „Scherpe-Bösch-Wenk“ lässt die Puppen tanzen

Es gibt letzte Veranstaltungen und es gibt letzte Veranstaltungen der anderen Art. So etwas haben die Noch-Mitglieder der Karnevalsgesellschaft „Scherpe-Bösch-Wenk“ am Wochenende auch hinter sich gebracht.

Denn nach der bis auf den letzten Platz ausverkauften Galasitzung folgte am Sonntag noch die Kindersitzung. „Leider war wirklich wenig los“, sagte Jörg Schneider vom noch amtierenden Vorstand der KG, die sich bald auflösen wird.

Dennoch war die letzte Kindersitzung keine Veranstaltung von Traurigkeit. Vielmehr machten die Damen und Herren der KG in der Turnhalle der Gemeinschaftsgrundschule in Scherpenseel ein karnevalistisches Fass auf. Nach der freundlichen Einladung von Tanzmariechen Yasmin Schneider, die als Prinzessin mit durch die Sitzung führte, ließen sie auf der Bühne nochmal die Puppen tanzen. Und auch, wenn es dem einen oder anderen Karnevalisten angesichts des Endes der 62-jährigen Vereinsgeschichte in den Orten Scherpenseel, Siepenbusch und Windhausen etwas schwer gefallen sein dürfte, schwangen sie gemeinsam nochmal im Schulterschluss das Tanzbein.

Mit den Kindern vor sich, die sich diese tolle Party nicht entgehen ließen, durften die KGler noch einmal beweisen, warum sie zu Recht eine der beliebtesten Karnevalsgesellschaften im Stadtgebiet waren. Denn ein handgemachtes Programm ohne Langeweile mit vielen Highlights und Spaß bis zum endgültig letzten Tusch, das kriegen nicht alle organisierten Jecken in dieser Form hin.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung