Gangelt: KG „Langbröker Dicke Flaa“ wird 33 närrische Jahre alt

Gangelt: KG „Langbröker Dicke Flaa“ wird 33 närrische Jahre alt

Bevor von der Dorfgemeinschaft Langbroich-Harzelt die Karnevalsgesellschaft „Langbröker Dicke Flaa“ gegründet wurde, war die Gruppe ein Thekenclub mit bekannten Größen aus dem Ort, die in der damaligen Dorfgaststätte Haus Hennes die ersten Kappensitzungen abhielt. Legendär - nicht nur wegen der räumlichen Enge.

Es musste vieles improvisiert werden, und man war froh, Ende der 70er Jahre in das renovierte Dorfzentrum umziehen zu können.

Von den acht Karnevalisten, die 1980 bei der Gründung dabei waren, hätte sich keiner träumen lassen, dass daraus ein Karnevalsverein entsteht, der nach mehr als drei Jahrzehnten eine wachsende Mitgliederzahl vorweist. Auch die Gründungsmitglieder Karl-Heinz Nießen, Josef Klassen und vor allem Ehrenpräsident Josef Beckers sind dem Verein treugeblieben.

Die fünfte Jahreszeit zwischen dem 11.11. und Aschermittwoch wird in Langbroich-Harzelt intensiv gefeiert. Ob auf der großen Kappensitzung, der Kindersitzung oder beim bunten Abend, die Stimmung ist stets hervorragend. Ein Grund hierfür wohl auch, dass fast ausschließlich Leute aus der Dörfergemeinschaft auf der Bühne zu sehen sind. Und Karnevalssamstag findet dort einer der größten und beliebtesten Karnevalszüge in der Region statt.

Den Startschuss für die Session gibt Präsident Wilfried Gossen alljährlich bei der Prinzenproklamation, die in der Regel im kleinen Kreis des Vereins stattfindet. Zum 33-jährigen Jubiläum macht die Gesellschaft eine Ausnahme und lädt befreundete Vereine und die Langbroich-Harzelter Bürger für Freitag, 15. November, 20 Uhr, in die Bürgerhalle ein.

Zur Proklamation erwartet die Besucher ein kurzweiliges Programm, von eigenen Kräften gestaltet. Auch wird sich zeigen, wie der Hoppeditz den „Sommerschlaf“ überstanden hat.

(hama)