Übach-Palenberg: Kenntnis in Theorie und Praxis bewiesen: Freiwillige Helfer bestens gerüstet

Übach-Palenberg: Kenntnis in Theorie und Praxis bewiesen: Freiwillige Helfer bestens gerüstet

Die Leistungsabzeichen sind für den Nachwuchs im Technischen Hilfswerk (THW) auch in der Ortsgruppe Übach-Palenberg wichtige Bausteine für die künftige Ausgestaltung des freiwilligen Tuns. Nach eifrigem Proben und Trainieren stand nun die von gleich sieben jungen THWlern erfolgreich absolvierte Prüfung zum Leistungsabzeichen an.

„Wir haben erneut den hohen Ausbildungsstand der THW-Jugendgruppe in Übach-Palenberg dokumentiert“, freut sich Jörg Magaß. Gemeinsam mit Thorsten Ueberdick betreut und bildet er die aktuell 27 jungen Helfer in Übach-Palenberg aus.

Beim THW-Leistungsabzeichen steht im Gegensatz zu den Wettkämpfen die Leistung des Einzelnen im Vordergrund. Und wer die Leistungsabzeichen schon hat, der kann aufgrund der großen Schnittmenge der Inhalte von Leistungsabzeichen und Grundausbildung letztere erheblich vereinfachen und verkürzen.

Neben Kenntnisse im theoretischen Bereich werden auch handwerkliches Geschick und das Einhalten von Sicherheitsvorschriften durch eine Prüfungskommission begutachtet.

„Wir gehen zwar spielerisch, aber auch mit der nötigen Sorgfalt an die Sache heran“, ergänzt Thorsten Ueberdick. Dazu gehört natürlich auch eine Ausbildung in Erster Hilfe, die in Übach-Palenberg zum Standard gehört. Bestanden haben: Bronze: Marvin Dallmann, Elena Plum und Jan Strauß; Silber: Dominik Hölscher, Nicholas Neuschwinger, Sebastian Neyzen und Justin Wurm.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung