1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Fake News: Keine Knöllchen in der Geilenkirchener City

Fake News : Keine Knöllchen in der Geilenkirchener City

Bei Facebook wird gegen Daniela Ritzerfeld gewettert, weil angeblich nach dem Hochwasser in der Geilenkirchener Innenstadt Knöllchen geschrieben wurden. „Stimmt nicht!“, sagt die Bürgermeisterin jetzt.

„Fake News“ auch in Geilenkirchen: In den Sozialen Netzwerken wurde in den letzten Tagen teilweise aggressiv gegen Bürgermeisterin Daniela Ritzerfeld und die Stadtverwaltung gewettert, weil das Ordnungsamt angeblich am Freitag und Samstag nach der Überschwemmung in der Innenstadt Protokolle für Falschparker geschrieben habe.

Alles quatsch, ließ Ritzerfeld nun heute ebenfalls über die Facebook-Seite der Stadt verbreiten. „Das Ordnungsamt hat natürlich keine ‚Knöllchen’ während des Hochwassers verteilt! Wie auch??? Meine Kolleginnen und Kollegen waren bis heute im Einsatz, um – wie alle anderen Helfer und Helferinnen – die Schäden zu minimieren oder erst gar nicht entstehen zu lassen. Meine Kollegin, die ansonsten für die ‚Knöllchen’ zuständig ist, war im Einsatz in der aus dem Boden gestampften Notunterkunft in der Gesamtschule. Auch nachts – jenseit ‚normaler’ Arbeitszeiten.“

Die Falschbehauptungen nennt Ritzerfeld indes eine bodenlose Frechheit und dass es schade sei, dass man für solche Dinge noch zusätzliche Energie nach echt anstrengenden Tagen verschwenden müsse. „Aber das musste jetzt mal gerade gerückt werden“, so die Bürgermeisterin.