Übach-Palenberg: „Invalidenvereins Marienberg“ ehrt Mitglieder

Übach-Palenberg: „Invalidenvereins Marienberg“ ehrt Mitglieder

Im Palenberger Haus Malburg freuten sich kürzlich 70 Mitglieder des derzeit 184 Köpfe starken Marienberger Invalidenvereins auf einen unterhaltsamen Abend. Im Eingangsbereich des Lokals fiel jedem sofort ein Tisch mit verlockenden Preisen für die später anstehende Tombola ins Auge.

Der Vorsitzende Norberg Hullig erklärte auf die Frage, wie lange es den Verein schon gebe, augenzwinkernd: „Seit 1957 — quasi aus dem vorigen Jahrtausend!“

Von den 23 langjährigen Mitgliedern, die es zu ehren galt, waren elf vor Ort, und jeder von ihnen bekam vom Vorsitzenden eine Urkunde. Gerd Aufdemkamp, erster Kassierer, überreichte außerdem, je nach Jahren der Vereinstreue, eine silberfarbene Statuette oder einen Jubiläumsteller — immer mit eingraviertem Namen und dem Spruch „Glück auf!“.

So auch an das Ehrenmitglied Eleonore Kasperzik, das sich seit stolzen 45 Jahren im Verein wohl fühlt. „Traditionsgemäß wollen wir auch die älteste anwesende Dame und den ältesten anwesenden Herrn ehren“, kündigte Hullig an und überreichte der strahlenden 92-jährigen Agnes Kleinsteuber einen Blumenstrauß sowie dem ebenso erfreuten 87-jährigen Bruno Hoffmann eine Flasche Wein.

Nach dem offiziellen Teil war DJ Wolfgang aus Landgraaf an der Reihe und heizte mit flotter Musik und Gesang die Stimmung bei den Senioren an, so dass viele spontan ein Tänzchen wagten und sichtlich viel Spaß hatten. Nach der anschließenden Verlosung machten sich die Gäste auf den Heimweg — die allermeisten wohl mit dem Gefühl, dass es eine äußerst harmonische Veranstaltung war.

Mehr von Aachener Zeitung