Übach-Palenberg: In der Kirchstraße sollen Reifen flüstern

Übach-Palenberg: In der Kirchstraße sollen Reifen flüstern

Es wird wieder gebuddelt. Unmittelbar nach dem Kaiser-Karl-Fest hat der Umbau der Kirchstraße in Palenberg begonnen. Die letzten noch im Wind flatternden Papierservietten vom 33. Kaiser-Karl-Fest dürften gerade weggefegt worden sein, da rückten im Geschäftszentrum von Palenberg schon die Bagger an.

Der bisherige Straßenbelag aus rotem Verbundpflaster wird nun einer ganz normalen Schwarzdecke weichen. Die Kosten für die Umbaumaßnahme, die laut Stadt Übach-Palenberg aufgrund eines notwendigen Austauschs der Fahrbahnoberfläche vorgenommen werden muss, belaufen sich auf rund 47.000 Euro.

Mit dieser Neuerung, heißt es, wird für die dort ansässigen Ladenbesitzer und Anwohner die Situation direkt an der Straße angenehmer, da der neue Belag vom Abrollgeräusch der Reifen her sehr viel geräuschärmer reagieren soll.

Ob neben dem Teilsück zwischen der Aachener Straße bis zum Mühlenweg noch weitere Sanierungen folgen, steht noch nicht fest. Fixiert ist jedenfalls, dass eine Baukolonne eines lokalen Unternehmens voraussichtlich bis zum Freitag dieser Woche die untere Kirchstraße umbaut.

Darin eingeschlossen sind die Nebenanlagen, die zum Teil saniert werden müssen. Für den Verkehr sind Umleitungen eingerichtet.

(mabie)