1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Ausflugstipp für die Herbstferien: Im Wildpark Gangelt den Nachwuchs entdecken

Ausflugstipp für die Herbstferien : Im Wildpark Gangelt den Nachwuchs entdecken

Mit zahlreichen Attraktionen wartet der Wildpark Gangelt in den Herbstferien auf. Neben einem Kinderprogramm stehen natürlich die Parkbewohner und ihr Nachwuchs im Mittelpunkt.

Schon bald sind wieder Herbstferien, und in den hoffentlich letzten angenehmen Tagen des Jahres lockt der Wildpark Gangelt mit seinen vielen europäischen Wildtieren. Auch dieses Jahr haben Kinder bis 15 Jahre von Samstag, 1. Oktober, bis Sonntag, 16. Oktober, freien Eintritt in den Wildpark.

Für die kleinen Besucher hat das Tierpark-Team wieder ein schönes Kinderprogramm vorbereitet. Am Mittwoch, 5. Oktober und 12. Oktober, und Sonntag, 9. Oktober, gibt es wieder die „Hexentage im Wildpark“. Zauberhexe „Arabella“ ist wieder mit ihrer Hexenbesen-Flugschule, Kinderschminken und Märchen mit Puppenspiel dabei und freut sich natürlich ganz besonders über kleine und große Besucher, die im Hexenkostüm den Park besuchen.

Am Sonntag, 2. und 16. Oktober, ist „Jean Pierre Duflic – der schnellste Polizist Frankreichs“ im Wildpark zu Besuch. Doch die Hauptdarsteller sind die europäischen Wildtiere, die in ihren naturnahen Gehegen ihre Fährten durch den bunten Herbstwald ziehen. Bei den Rothirschen ist die Brunft in vollem Gange, laut schallt der Ruf der Hirsche durch das Rodebachtal. In den Ferien können die Besucher eine Führung mit Fütterung erleben und dabei viel Interessantes und Wissenswertes über die Wildtiere erfahren. Treffpunkt ist im Anschluss an die Flugvorführung um 15.45 Uhr am Eingang der Falknerei. Die Führung findet jeweils an den Werktagen der ersten Ferienwoche sowie am 10. und 14. Oktober statt. Bei dem Rundgang durch den Wildpark erleben die Besucher eine repräsentative Auswahl europäischer Wildtiere, da sind Raubtiere wie Braunbären, Luchse oder Wölfe, da sind Hirsche, Rehe, Wildschweine, Elche, Wisente, da sind Vertreter der Alpenregion wie Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere oder auch Fischotter, Baummarder und Waschbären.

Bei den Luchsen gab es diesen Sommer wieder Nachwuchs, und so können die Besucher mit etwas Geduld die kleinen Luchse in der Herbstsonne beobachten. Auch die Wisentherde im Wildpark Gangelt ist wieder gewachsen, zwei Kälber wurden geboren. Aus dem Tierpark Neumünster sind zwei Elchkälber zur weiteren Aufzucht nach Gangelt gekommen, und die Murmeltiere freuen sich über den Zuwachs von vier Murmeltieren aus dem Wildpark Potzberg. „Coco“, der neue Schreiseeadler, hat sich schon prima in der Falknerei eingelebt. Es ist immer wieder faszinierend, wenn Adler, Bussarde, Falken, Milane und Eulen auf die Faust von Falkner Erwin Janssen zurückkehren.

Auch das Bienenhaus ist immer wieder einen Besuch wert. Bei Führungen an den Wochenenden, auf Anfrage auch während der Woche, vermitteln Imker spannende Einblicke in den Mikrokosmos Biene. Das Bienenhaus ist noch bis Ende der Herbstferien geöffnet.

Nach so vielen Erlebnissen ist der Abenteuerspielplatz und der Kinderzoo eine beliebte Abwechslung für die Kleinen. Auch das Restaurant mitten im Wildpark ist wieder geöffnet. Die neugestaltete Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein, mit tollem Blick auf die Wildtiere, die neuen Spielgeräte und den Kinderzoo.

(red)