Übach-Palenberg: Hilfe für die Ärmsten auf den Philippinen

Übach-Palenberg: Hilfe für die Ärmsten auf den Philippinen

Der engagierte und lobenswerte Einsatz der Palenberger Kommunionkinder 2010 hat sich gelohnt: Von August 2009 bis zu ihrem Festtag der Erstkomunion im Mai sammelten sie über Monate hinweg wieder mit Unterstützung der Pfarrgemeinde St. Theresia für das Projekt „Interplast”.

In hl. Messen und anderen Gelegenheiten war die „Röhre” aufgestellt, um Spenden einzusammeln. Die Pfarrangehörigen zeigten dabei ein großes Herz, so dass sich die Röhre stetig füllte. Inzwischen ist die Aktion mit den berühmten Kassensturz längst abgeschlossen. Das Vorjahresergebnis wurde um 600 Euro auf die Rekordsumme von 4780,93 Euro gesteigert. Alle Erwartungen wurden übertroffen.

Das Geld ist gut angelegt und dient der Hilfe von Kindern auf den Philippinen. Das dokumentierte auch ein Vortrag: Dr. Astrid Krönchen vom Klinikum Aachen als Vertreterin der weitverzweigten Sektion „Interplast Germany” war mit ihrem aktiven Ärzte- und Pflegeteam um Dr. med. Jo Winter und Walter Gerhards in der Vorabendmesse in der gutgefüllten Palenberger Kirche zu Gast.

Sie war ob der Spendenbereitschaft der Gemeinde ziemlich gerührt und bewegt. Die Beschenkte war, wie alle Beteiligten, so auch Dietmar Leinders aus Palenberg, Mitarbeiter im Klinikum Aachen als Initiator der Aktion, regelrecht baff. Astrid Krönchen nahm nach der Begrüßung durch Pastor P. Konrad Boja mit ihrer Begleitung symbolisch den großen Scheck von 4780,93 Euro entgegen.

Mehr von Aachener Zeitung