Gangelt: Hexenflugschule im Wildpark

Gangelt: Hexenflugschule im Wildpark

Schon bald sind wieder Herbstferien, und in den letzten warmen Tagen im Jahr lockt der Wildpark Gangelt mit seinen vielen europäischen Wildtieren. Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass Kinder bis 15 Jahre in den Herbstferien freien Eintritt erhalten, und so ist es auch in diesem Jahr von Sonntag, 4. Oktober, bis Samstag, 31. Oktober, auf ein Neues.

Zusätzlich wurde für die kleinen Besucher wieder ein schönes Kinderprogramm vorbereitet. Am Sonntag, 11. Oktober, verzaubert „Hexe Shaina“ beim Kinderschminken von 12 bis 17 Uhr die Gesichter in Tiere, Fabelwesen und vieles mehr. Die „Zauberhexe Arabella“ lädt am Mittwoch, 14. Oktober, und Sonntag, 18. Oktober, zur „Hexenbesen-Flugschule“ ein. Die „Flugschüler“ lernen, wie man perfekt auf einem Hexenbesen fliegen kann.

Europäische Wildtiere sind die Hauptdarsteller im Gangelter Wildpark. Foto: Wildpark

Wie verhält man sich bei Gegenverkehr, wie fliegen wir durch ein Gewitter — und wie nehmen wir eine scharfe Kurve? Bei allerhand Schabernack mit der „Zauberhexe Arabella“ wird es eine lustige Flugstunde. Jeder Teilnehmer erhält sogar einen „Hexenbesen-Führerschein“.

Auch auf das Märchenerzählen mit Handpuppenspiel und das farbenfrohe Kinderschminken mit Arabella können sich die Kinder wieder freuen. Die Aktionszeiten sind am Mittwoch, 14. Oktober, und Sonntag, 18. Oktober, jeweils von 12 bis 17 Uhr.

Europäische Wildtiere

Doch die Hauptdarsteller sind natürlich die europäischen Wildtiere, die in ihren naturnahen Gehegen ihre Fährten durch den bunten Herbstwald ziehen. Da sind Raubtiere wie Braunbären, Luchse oder Wölfe, da sind Hirsche, Rehe, Wildschweine, Elche, Wisente, da sind Vertreter aus der Alpenregion wie Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere oder auch Fischotter, Baummarder und Waschbären. Bei den Rothirschen ist die Brunft in vollem Gange, während sich die Murmeltiere schon langsam auf Ihren berühmten Winterschlaf vorbereiten.

Adler, Bussarde, Falken, Milane und Eulen, alles Schützlinge von Falkner Erwin Janssen, begeistern durch wendige Flugmanöver, und es ist immer wieder faszinierend, wenn die edlen Greife auf die Faust des Falkners zurückkehren.

Ein dreisprachiges Informationssystem in Deutsch, Niederländisch und Englisch führt die Besucher sicher durch den Park. Neue Tier- und Themenschilder ergänzen dieses System und vermitteln den Besuchern viele wissenswerte Informationen über die Bewohner des Wildparks. Nach so vielen Erlebnissen bieten der Abenteuerspielplatz und der Kinderzoo beliebte Abwechslung für die Kleinen, oder aber man genießt einfach die tolle Herbststimmung an einem der besinnlichen Rastplätze oder auf der Sonnenterrasse.

Die Kinder können auch dieses Jahr Eicheln für den Wildpark sammeln und damit ihr Taschengeld aufbessern. Pro Kilo Eicheln bekommen die Kinder 20 Cent und dazu wird das fleißige Sammeln mit einer Freikarte für den Wildpark belohnt. Abgabetermine für Eicheln sind an den Freitagen, 2. Oktober, 9.Oktober und 16. Oktober jeweils von 15 bis 17 Uhr sowie an den Samstagen, 26. September, 10. Oktober, 17. Oktober und 24. Oktober von 10 bis 12 Uhr.

Mehr von Aachener Zeitung