Geilenkirchen: Helle Flammen auf der Bundesstraße 56

Geilenkirchen: Helle Flammen auf der Bundesstraße 56

Der Brand eines mehr als eine Tonne schweren Kompressors einer Baufirma aus Stolberg rief am Sonntagabend gegen 18 Uhr die Löscheinheit Teveren auf den Plan. Während der Fahrt auf der Ortsumgehung Geilenkirchen (Bundesstraße 56) bemerkte der 63-jährige Fahrer der Zugmaschine zwischen den Anschlussstellen Gillrath und Teveren, dass aus dem angehängten Kompressor Flammen schlugen.

Der Mann schaffte es noch, das Baugerät abzuhängen, so dass die Flammen nicht auf die Zugmaschine übergreifen konnten. Die mit einem Dutzend Feuerwehrmännern angerückte Löscheinheit Teveren ging mit einem Schnellangriffsschaumrohr gegen das Feuer vor und konnte den Brand innerhalb von zehn Minuten löschen.

Während der Löscharbeiten musste die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt werden, zu größeren Staus kam es am Sonntagabend aber nicht. Der völlig ausgebrannte Kompressor wurde später von einem Abschleppunternehmen entfernt. Nach ersten Schätzungen aus den Reihen der Feuerwehr beträgt der Schaden mehrere 10.000 Euro.

(g.s)