Übach-Palenberg: Heinz-Harren-Trainer-Team siegt beim Alte-Herren-Hallen-Cup

Übach-Palenberg: Heinz-Harren-Trainer-Team siegt beim Alte-Herren-Hallen-Cup

Sie waren als Notnagel für eine andere Mannschaft eingesprungen. Dann aber wurden sie Turniersieger

Das Heinz-Harren-Trainer-Team dominierte beim ersten Alte-Herren-Hallen-Cup des FC Rheinland Übach in jeder Hinsicht und schlug souverän alle Gegner aus dem Feld — sogar ohne ein einziges Gegentor. Nicht ganz zufällig, denn schließlich spielten in diesen Reihen erfahrene Haudegen mit, die man in früheren Jahren aus der Landes- und Verbandsliga kannte. Heute sind sie zwar ein wenig in die Jahre gekommen, aber Alter schützt vor Leistung nicht.

Pokal und ein Fässchen für die Gewinner: Mario Thomas, Pepe Rodriguez, Udo Heilmann, Peter Schernefski (oben, v.l.), Mario Nacev, Sener Karapina, Heinz Harren und Rob Hütting (unten,v.l.).

Am Ende des Turniers konnten sich Mario Thomas, Pepe Rodriguez, Udo Heilmann, Peter Schernefski, Mario Nacev, Sener Karapina, Heinz Harren und Rob Hütting über den Pokal und ein Fässchen Bier freuen. Den zweiten Platz belegte der FC Rheinland II, Dritter wurde Rhenania Immendorf.

Auch die Mannschaften von Union Ritzerfeld, Germania Teveren, Rheinland I und die Freizeit-Kicker boten hochkarätigen und spannenden Alte-Herren-Fußball, vor allem sehr fair, so dass die Schiedsrichter Christoph Olejniczak und Ralf Friedrich keinerlei Mühe hatten.

Mehr von Aachener Zeitung